[Filme] New Police Story


PC 138 meldet sich zum Dienst!

Eigentlich hätte es ein ganz normaler Einsatz werden sollen, doch die vermeintlich harmlose Jugendgang spielt ein ganz anderes Spiel und Inspektor Wing (Jackie Chan) verliert auf einen Schlag alle seine Männer.

Daraufhin bricht Wing völlig zusammen und spricht nur noch dem Alkohol zu. Aber dann taucht plötzlich der junge Frank Zheng (Nicholas Tse) in Wings Wohnung auf und meint, es sei Zeit, wieder aktiv zu werden. Die Einbrecher haben wieder zugeschlagen und man will Wing und Zheng auf sie ansetzen...

"New Police Story" ist einer jener Filme, in denen Jackie Chan zeigt, dass er auch ernste Rollen spielen kann. Für die ist er im Westen nicht berühmt, deshalb bekommen diese Titel auch selten die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich verdient hätten.

Dieser Film findet die Balance zwischen Tragik, Ernst und Humor sehr gut, es ist eine gelungene Mischung aus allem. Man kauft Jackie Chan den zerstörten und kaputten Helden ab, dennoch wirken die humoristischen Elemente nicht fremd oder störend. Dies ist keine einfache Gratwanderung, aber "New Police Story" schafft die Balance perfekt.

Natürlich ist die Handlung und gewisse Elemente davon nicht 100% dicht (z.B. die Szene mit dem Bus, der munter und unaufhaltsam durch Hong Kong braust) - aber wer erwartet das schon? Die Actionsequenzen sind wirklich gut gemacht, ausserdem sind sie in angenehmen Massen eingesetzt und nicht dominant.

Hauptsächlich geht es sogar darum, wie Frank Wing wieder aus seinem Loch herausholt. Dieses Duo konnte mich absolut überzeugen und eigentlich würde es mir gefallen, noch mehr von ihnen zu sehen. 

Für mich persönlich ebenfalls schön, waren die vielen Aufnahmen von Hong Kong. Nicht nur, weil ich viele Orte wiedererkannt habe, sondern auch weil es frisch wirkt, wenn nicht immer alles in New York angesiedelt ist.

Bechdel-Test: nicht bestanden
Es gibt zwei Frauenrollen, die jedoch nur den Platz neben den männlichen Hauptfiguren auffüllen.

Lieblingsszene: Die ganz am Schluss (während der Credits), die einiges über Franks Beziehung zu Wing verrät (auch wenn es natürlich bessere Dinge gibt, die man einem Kind, das gerade seinen Vater verloren hat, sagen kann, als "Schlimme Dinge passieren eben.")


Produktionsland: Hong Kong
Originalsprache: Kantonesisch, Mandarin, Englisch
Originaltitel: San Ging Caat Gu Si
Regisseur: Benny Chan
Label: China Film Group
Laufzeit: 123 Minuten
FSK: ab 16
Erscheinungstermin: 2004

Kommentare :

  1. Oh ja, der Film ist echt toll, hab ihn schon ein paar Mal im Fernsehen gesehen.

    Ich kann mich gar nicht mehr an komische Szenen darin erinnern - an den Rest allerdings schon. :-) Das spricht allerdings für diesen Film, denn der Humor wäre bei diesem ernsten Film ziemlich fehl am Platz. Aber du hast schon Recht, ein klein wenig Humor lockert auf, und bei manchen üblen Themen ist so eine Auflockerung schon sehr wichtig.

    Jackie Chan ist echt zu bewundern. Nicht nur, weil er Komödie wie auch Ernsthaftes perfekt beherrscht, sondern, weil er heute immer noch in seinem Heimatland Actionfilme dreht, mit derselben Energie, Dynamik und Selbstaufopferung wie damals vor was-weiß-ich-wie-vielen-Jahren (und heuer wird er 64 Jahre alt!). Seine Röntgenbilder möchte ich ehrlich gesagt nicht so gerne sehen. :)

    Ich bin so froh, dass er vor vielen Jahren sich dazu entschloss, Amerika den Rücken zuzukehren, und in die Heimat zurückzugehen (auch einer von denen, die glaubten, sie reißen was im Land der unbegrenzten Möglichkeiten). Seine letzten Amerika-Filme waren unterste Slapstick-Klamauk-Schublade (aus diesem Grund wollte er auch wieder in seiner Heimat drehen).

    Ich weiß jetzt gar nicht, ob die "Police Story"-Filme eine eigene Reihe sind. Ich meine, ich weiß, dass es mehrere Filme mit dem Titel "Police Story" mit Jackie Chan in der Hauptrolle gibt. Ich weiß jetzt nur nicht, ob die wirklich alle zusammengehören, oder die Deutschen diesen anderen Filmen nur diese Titel gegeben haben, wie man es gerne mit ausländischen Filmen macht, um sie im eigenen Land besser vermarkten zu können.
    Ich habe nämlich gerade auf Wikipedia gelesen, dass der Film "Jackie Chans First Strike - Erstschlag" angeblich auch unter dem deutschen Alternativtitel "Police Story 4" firmiert.

    Ah, warte. Ich habe gerade weitergelesen. Also lediglich "Police Story 2" ist eine direkte Fortsetzung - und natürlich "New Police Story", wobei ich den, der Titel lässt es vermuten, als Reboot oder Remake bezeichnen würde. Die anderen beiden, "Erstschlag" und "Super Cop" aka "Police Story 3" - typisch intelligente deutsche Titel für Asia-Filme *g*, haben mit dem Namen, der Freundin und dem Vorgesetzten Gemeinsamkeiten.
    Ah, und "New Police Story" als Remake zu bezeichnen hat gepasst meiner Meinung nach.

    Kann man hier alles nachlesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Police_Story#Wirkung

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen aufschlussreichen Kommentar!

      Die komischen Elemente sind auch sehr dezent gesetzt und gehen meist von Frank aus (z.B. fand ich es sehr unterhaltsam, wie er einfach bei Wing auftaucht und beginnt, aufzuräumen). Sie sind sehr gut gesetzt und ziehen die ernsten Elemente keineswegs ins Lächerliche. Oftmals unterstreichen sie sie sogar noch.

      64 schon? Der Gute hat echt einiges geleistet! Und ich bin froh, dass er wieder in Hong Kong dreht, es stimmt nämlich, die letzten Ami-Streifen waren wirklich ziemlich mies und eines Jackie Chans einfach nicht würdig. Zum Glück kann er nun Filme drehen, in denen er zeigt, dass er ein richtig toller Schauspieler ist.

      Hab ich schon erzählt, dass wir an seinem Haus vorbeigefahren sind? Hab ich bestimmt schon, aber irgendwie war das ein prägendes Erlebnis :D

      Das Thema deutsche Titel und Asiafilme haben wir ja auch schon besprochen. Darüber kann man irgendwie nur den Kopf schütteln.

      Löschen
    2. Das ihr an Jackie Chans Haus vorbeigefahren seid kommt mir irgendwie bekannt vor. Macht aber nichts, denn diese Geschichte kann man eh nicht oft genug hören. :-)

      Mir persönlich gefällt ja die Kehrtwende. China ist beziehungsweise wird ja jetzt der wichtigste Filmmarkt NACH den USA. Jetzt kommen auf einmal die Amerikaner zu den Chinesen um mit ihnen Filme zu drehen, und jetzt auf einmal haben die Chinesen das Sagen. Ich habe einige Trailer von neuen Jackie-Chan-Filmen gesehen, China-Amerika-Koproduktionen, wo er garantiert nicht mehr verheizt wird von den Amis.

      Und ja, dank dieser Wende kann er endlich zeigen, was er schauspielerisch wirklich drauf hat. Und er hat einiges drauf! :D

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Man sieht tatsächlich immer mehr asiatische Namen in amerikanischen Produktionen. Bin mal gespannt, wie sich dies weiter entwickeln wird. Und auf den neuen Jackie Chan-Film bin ich natürlich auch schon gespannt! :D

      Löschen