[Filme] Citizen Kane



I can remember everything. That's my curse, young man. It's the greatest curse that's ever been inflicted on the human race: memory.

Der alte Medienmogul Charles Foster Kane (Orson Wellesstirbt einsam und allein in seinem riesigen Schloss. Seine letzten Worte: "Rosebud". 

Der junge Reporter Thomson (William Alland) wird beauftragt, herauszufinden, was es mit diesem Wort auf sich hat, damit seine Sendung einen einzigartigen Aufhänger hat. So macht sich Thomson auf, all jene aufzusuchen, die Kane nahe gestanden haben...

Dieser Film war für mich ein typischer Vertreter von "Habe ich schon mal was drüber gehört". Immer mal wieder habe ich den Titel aufgeschnappt, aber worum es in dem Film geht, davon hatte ich überhaupt keine Ahnung.

Ob mich das neugierig gemacht hat? Natürlich! Deshalb war "Citizen Kane" auch eine passende Idee für die Filmchallenge. Langsam aber sicher traue ich mich also auch an die filmischen Klassiker heran.

Der Film war bei Erscheinen ein Flop, zählt aber unterdessen zu den ganz grossen Klassikern und wird immer wieder in diversen Top-Listen genannt. Ich bin zwar noch etwas unbedarft, was ältere Filme betrifft, doch nachdem ich mir diesen Titel angesehen habe, kann ich nur zustimmen. Es ist ein wirklich beeindruckender und grossartig gemachter Film!

Jede interviewte Person weiss etwas anderes über Kane zu erzählen und steht für eine spezielle Etappe auf seinem Lebensweg (Kindheit, Adoleszenz...). So erhält auch der Zuschauer mehr und mehr Einblick in das Leben dieses Giganten und wie er sich seinen Weg gebahnt hat.

Über allem thront natürlich die Frage nach "Rosebud". Was hat es damit auf sich? Wer hat damit zu tun? Dieses übergeordnete Ziel hat mir sehr imponiert, denn während des gesamten Filmes hört man auch als Zuschauer nicht auf zu kombinieren und das, obwohl wir es hier nicht mit einem Krimi zu tun haben, sondern eher mit einem psychologischen Bildnis und einer Darstellung des berühmten amerikanischen Traumes.

Spannend fand ich auch, dass der Charakter des Kane sehr stark an den Zeitungsmagnaten William Randolph Hearst angelehnt ist. Sogar das Traumschloss Xanadu hat eine Vorlage. In jeder Einstellung merkt man so, dass Orson Welles, der hier auch als Regisseur fungiert hat, seinen Film von A bis Z durchdacht hat. Nur schon deswegen lohnt es sich bestimmt, sich "Citizen Kane" mehrfach anzuschauen. Aufgrund seiner Komplexität gehe ich stark davon aus, dass zumindest mir gar nicht alle Puzzleteile aufgefallen sind.

Vor allem ist der Film auch jeden Rewatch wert!

Bechdel-Test: nicht bestanden
Obwohl es mehrere Frauen gibt, die für Kane auf seinem Lebensweg wichtig waren, so kommt es doch kaum zu Gesprächen bzw. praktisch gar nicht.

Lieblingsszene: Als der junge Kane seinen Paten mit einem Schlitten angreift :D


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Citizen Kane
Regisseur: Orson Welles
Label: Mercury
Laufzeit: 119 Minuten
FSK: ab 12
Erscheinungstermin: 01.05.1941

Kommentare :

  1. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich gestrahlt habe, als sich auf meinem Laptop-Bildschirm dein Blog geladen hat, und auf einmal der Titel "Citizen Kane" erschien.

    Alles an diesem Film ist so herrlich gemacht, und auch die Auflösung, wer oder was Rosebud ist (und warum Charles Foster Kane kurz vor seinem Tod dies als letztes Wort in seinem Leben wählt), finde ich einfach genial.

    Die Macher der "Simpsons" sind übrigens große Bewunderer der Klassiker "Die Reifeprüfung" mit Schauspieler Dustin Hoffman (besonders von diesem) und eben "Citizen Kane". Manchmal nur kleine Anspielungen, manchmal aber sogar der ganze Film in einer Episode, nur eben mit den Simpsons-Figuren dargestellt.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir auch! Ich habe die ganze Zeit gerätselt, was es damit auf sich haben könnte, und war richtig berührt, als wir die Lösung bekamen. Der ganze Film ist wirklich grossartig komponiert und inszeniert.

      Das wusste ich ja nun auch noch nicht! Bin mal gespannt, ob ich irgendwann ein paar Anspielungen entdecken werde! :)

      Löschen
    2. Die Anspielungen wirst du nach Sichtung dieses Meisterwerks sicher bemerken. Gerade die beiden Klassiker "Die Reifeprüfung" und eben "Citizen Kane" sind sehr offensichtlich in einzelnen oder auch größeren "Simpsons"-Szenen enthalten.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Das klingt ja klasse! Dann freue ich mich ja bereits auf meinen zukünftigen ersten "Fundus" ;)

      Löschen