[Anime] Assassination Classroom


The world will always be filled with injustice. If you have time to give up or hold a grudge against that injustice, then use that time to enjoy battling those injustices instead.

Eine ausserirdische Lebensform bedroht die Erde! Nachdem das gelbe Etwas bereits den Mond zerstört hat, droht das Wesen nun damit, dasselbe mit unserem Planeten zu tun.

Doch die Menschheit hat noch eine Chance: ausgerechnet die Klasse 3-E der Kunugigaoka-Mittelschule haben die Möglichkeit, während des nächsten Schuljahres das Monster zu töten. Im Übrigen ist das gelbe Tentakelmonster, das den Namen Koro-Sensei erhält, ebenfalls der Klassenlehrer der 3-E...

Es fällt mir richtig, richtig schwer, eine Rezension zu diesem Anime zu schreiben. Mehrfach habe ich damit begonnen, die Texte aber immer wieder gelöscht. Ich habe echt Mühe damit, meine Ansichten hierzu in Worte zu fassen. Mal sehen, ob es dieses Mal klappt.

"Assassination Classroom" macht auf jeden Fall Spass. Es ist mal etwas Anderes und die Macher haben teilweise ziemlich kuriose Einfälle. Was ebenfalls für die Serie spricht, ist, dass sie oftmals wenig vorhersehbar ist. Und natürlich die vielen Witze und Gags.

Dennoch musste ich mich oft richtiggehend überwinden, mir die nächste Folge anzusehen. Denn obwohl es einige gute Punkte gibt, so ist doch in meinen Augen das Potential der Grundidee keinesfalls ausgeschöpft. Beziehungsweise, man hätte einiges ändern müssen, um etwas richtig Gutes aus der Idee zu machen.

Am meisten störte mich vor allem in der ersten Staffel die Dialoge. Sie wirken gestelzt, mühsam und überhaupt - so redet niemand! Vor allem Nagisas Stimme aus dem Off ist einfach nur enervierend. Das liegt nicht einmal an der Synchronisation, die man akzeptabel nennen kann. Auch dieses ewige "Wir sind Killer" geht irgendwann auf den Geist. 1. Ja, ich weiss. Das hast du bereits erwähnt und 2. ihr habt noch nichts und niemanden umgebracht, also seid ihr keine Killer! Zusatz: das Wort "Killer" nervte mich auch immer mehr. "Mörder" hätte man der jugendlichen Zielgruppe wohl nicht zugemutet, was? Zu brutal. Da denglischen wir lieber ein wenig, das ist cool und hip und so.

Dann das Charakterdesign. Ich nenne es "gewöhnungsbedürftig". Gefallen hat es mir nicht, aber das kann ich unter der Kategorie "persönlich" verbuchen. Überraschenderweise passiert in der zweiten Staffel tatsächlich so etwas wie Charakterentwicklung. Hätte ich dem Anime nicht gegeben. Rechnen wir also einen halben Pluspunkt dazu.

Was ebenfalls fehlte, war ein Spannungsbogen. Hier versagt der Anime auf ganzer Linie. Es ist ein typischer High School-Titel, einfach mit Tentakelmonster. Wie gesagt, es gibt ein paar gute Folgen, die Spass machen, aber meistens fühlte ich mich eher gelangweilt. Es kam für mich an keiner Stelle so weit Spannung auf, als dass es mich Wunder genommen hätte, wie es weitergeht. Sie erleben ihre episodenhaften Abenteuer, versagen dabei, ihren Lehrer zu töten und halten Reden.

Oh ja, diese ewigen Reden. Schlimmer als die normalen Dialoge. Auch Koro-Sensei, der Über-Lehrer, hält in praktisch jeder Folge irgendeine Rede. Das kann motivierend sein, wenn man selber noch in der Schule ist und sich auf Prüfungen vorbereiten muss oder noch nicht weiss, was man werden will, aber für mich war das eine reine Prüfung meiner Nerven.

Und wenn es keine Rede ist, werden die Abschlussprüfungen symbolisch als Monster dargestellt. Seltsamerweise sind diese Test die reinste Gruppenarbeit, in der die Schüler Schwerter tragen und Monster besiegen. Mein Kommentar dabei war ein leises Seufzen.

Dieser Anime wäre nach unserem neuen Beurteilungssystem bei mir nicht weit gekommen und wahrscheinlich hätten wir uns die Zeit sparen und etwas Gutes schauen können. Es war eine ganz nette Serie, aber zäh wie die Tentakel von Koro-Sensei.

Was man dem Monster aber lassen muss: er ist ein echt guter Lehrer. So einen hätte ich auch gerne gehabt. Dann wären wahrscheinlich sogar meine Noten in Mathematik besser gewesen. Naja, nicht jeder kann ein Killer sein...

Kommentare :

  1. Als ich die Überschrift des Eintrages las und das Indexbild dazu betrachtete, da war ich kurz verwirrt. Ich dachte, "Assassination Classroom" sei ein Realfilm. Nach dem Lesen deiner Rezi informierte ich mich kurz im Internet, und siehe da, ich hatte nicht unrecht. So wie es aussieht gibt es sogar zwei Realfilme.

    Hier der Trailer für dich zum ersten Teil:
    https://www.youtube.com/watch?v=QESQ5al_xmQ

    Du fandest die Anime-Serie merkwürdig? Mir reichte bereits die Prämisse. :-)

    Vielleicht solltest du mal einen Blick zum Realfilm riskieren. Von deiner Rezi aus zu gehen würde ich behaupten, dass dir dieser eventuell mehr zusagen könnte als der Anime, weil "Assassination Classroom" bekommt anscheinend einer episodischen Erzählung nicht sonderlich gut.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Video. Ich wusste gar nicht, dass es auch eine Live-Action-Movie dazu gibt. Interessanterweise erkannte ich alle Szenen aus dem Anime :D Aber es könnte tatsächlich so sein, dass das, was als Serie nicht funktioniert hat, als Film ganz gut klappt, weil der Erzählstrang dann ziemlich gerafft werden muss.

      Löschen