[Youtube] Daumen hoch für Disney

Die LGBT-Szene bekommt zumindest in westlichen Gefilden immer mehr die Aufmerksamkeit und die Rechte, die sie verdient. Nun hat auch Disney einen Schritt in die richtige Richtung gemacht und hat in einer Folge von "Star vs the Forces of Evil" den ersten homosexuellen Cartoon-Kuss gezeigt.

Bisher waren diese Themen den Erwachsenen vorbehalten, die sind schliesslich aufgeklärt und so. Cartoons und Zeichentrick dagegen bevorzugen noch immer "die heterosexuelle Sichtweise", anscheinend will man ja die Kinder nicht verstören.

Dass Disney nun zeigt, dass es genauso normal ist, wenn zwei Männer oder zwei Frauen sich küssen, finde ich grossartig. Leider habe ich das Gefühl, dass irgendwo bestimmt irgendwer auf die Barrikaden gehen wird, deshalb hoffe ich, dass die Folge nicht abgeändert oder gelöscht wird.

Kommentare :

  1. Ich lass meine Kinder sowas nicht gucken, nicht weil sich da wer küsst oder ähnliches, ich halte von solchen Zeichentrickfilme nur nicht viel. Mir fehlen die guten alten Zeichtrick/Animes. T_T
    Aber es geht ja nicht darum, dass sich da zwei Kerle küssen musste ich erstmal mehrfach gucken das es mir überhaupt auffiel. Es ist aber ein guter Schritt dahin. Kinder sollten aufgeklärt sein! So kann sich evtl. auch ein Jugendlicher später besser öffnen oder versteht seine "verdrehten" Gefühle.

    Lg Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die früheren Cartoons waren echt etwas Spezielles! Wobei ich denke, dass unsere Eltern die damaligen Serien auch nicht gerade berauschend fanden ;)

      Genau, ich stimme dir voll und ganz zu. Ein offenes, aufgeklärtes Weltbild hilft sehr vielen und schafft Vorurteile aus dem Weg.

      Löschen
  2. Tatsächlich gehen schon einige Leute auf die Barrikaden, allerdings nicht wegen dieses Cartoons, sondern von der ach so skandalösen Aussage des Regisseurs der Live Action Verfilmung von "Die Schöne und das Biest", der geäußert haben soll, dass in seiner Version Le Fou, Gastons Sidekick, romantische Gefühle für Gaston entwickelt. Die Kommentaren unter Pro7s Facebook-Post waren teilweise erschreckend...
    Da wurde unter anderem von "Kinder übersexualisieren" gesprochen, als würden superdünnen Prinzessinnen in hautengen Kleidern, deren einziger Lebenssinn ein Prinz ist, Kindern nicht ein viel schrecklicheres Bild von Sexualität vermitteln -.- Und als würden Kinder schwul, wenn sie so etwas sehen, und als wäre das, wenn es so wäre, in irgendeiner Form schrecklich -.-
    Ich fasse es nicht, dass es immer noch so intolerante Menschen gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann man ja echt nur die Augen verdrehen. Ich persönlich finde das toll und hoffe, dass Disney bei dieser Konstellation bleibt. Wenn es eine Übersexualisierung der Kinder bedeutet, dass eine Figur in eine andere verliebt ist, dann dürfte Disney ja gar keine Filme mehr machen.
      Ja, manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln...

      Löschen
  3. Disney macht zum Glück noch weiter mit diesem Thema.

    "Die Schöne und das Biest" hat laut dem Regisseur die erste offen schwule Figur in einem Disney-Film:

    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18510848.html

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hast du mir einen Grund gegeben, mir den Film anzusehen ;)

      Löschen