[Anime] Night on the Galactic Railroad


And then the scorpion burst into flame, a brilliant crimson glow.
And by the light of his burning body, he lit up the night forever.

In der Nacht, in der im Dorf das Centauros-Fest stattfindet, betritt der junge Giovanni die mächtige Eisenbahn, die plötzlich vor ihm auftaucht. Zum Glück schafft es Giovannis Freund Campanella gerade noch rechtzeitig, ebenfalls zuzusteigen.

Sie beschliessen, gemeinsam bis ans Ende des Universums zu fahren...

Bei manchen Filmen weiss man von Anfang an, dass sie unvergesslich sind. Bei manchen Filmen weiss man von Anfang an, dass sie abgedreht sind. Und dann gibt es noch "Night on the Galatictic Railroad".

Dieser Animefilm startet beschaulich und sehr idyllisch. Der kleine Giovanni hat es nicht leicht: in der Schule wird er wegen seines vermissten Vaters gehänselt, er muss jeden Tag arbeiten, um etwas Geld zu verdienen, und seine Mutter ist sehr krank. Als Zuschauer möchte man den blauen Kater einfach mal an sich drücken.

Doch ab dem Moment, in dem die Eisenbahn losfährt, wird alles immer abgedrehter. Vor allem, wenn man keine Ahnung hat, worum es in diesem Film eigentlich geht. Es wird immer gruseliger und abgedrehter. Irgendwann kommt man als Zuschauer zum Beschluss, dass dieser Anime definitiv und überhaupt nichts für Kinder ist. Noch weniger als "Coraline".

Und immer wenn man denkt, es geht nicht mehr abgedrehter, setzt der Film noch einen oben drauf. Ob Dinogerippe oder Titanic - als  Zuschauer rutscht man einfach mal von einer merkwürdigen Szene in die andere. Dabei wird es auch immer unheimlicher und gruseliger. Deshalb noch einmal: dieser Anime ist nichts für Kinder! Weder verstehen sie den Kontext, die philosophische Tiefe, noch werden sie mit den wirklich düsteren, dunklen und unheimlichen Szenen klarkommen.

"Night on the Galactic Railroad" muss man erst einmal verdauen. Nachdem man den Film gesehen hat, wird man erst einmal diese WTF-Momente verarbeiten müssen. Und dann, Schritt für Schritt, eröffnet sich einem die Tiefe, die Genialität und Symbolität dieses Animes. Auf vieles wäre ich jedoch nicht selbstständig gekommen - eigentlich müsste es für diesen Titel eine dieser Königs Erläuterungen geben, die man in der Schule im Deutschunterricht immer verwendet hat.

Über diesen Film kann man stundenlang diskutieren und nachdenken, immer wieder eröffnen sich neue Möglichkeiten der Interpretation. Ausserdem bin ich der Meinung, dass man den Titel mehrfach sehen sollte, um wirklich alle Details aufgreifen zu können. Hier haben wir eine etwas unheimliche Schatzkiste entdeckt, die süss und unschuldig daherkommt. Mein erster Eindruck, dass dieser Anime in Richtung Ghibli-Filme geht, ist ziemlich rasch zunichte gemacht worden.

Die Animationen selbst entsprechen dem Alter des Filmes. 1985 ist schon ein ziemliches Alter in unserer heutigen Zeit. Ich persönlich empfand es jedoch als sehr angenehm, einen Anime zu sehen, der noch ohne Computergrafiken auskommt. Man merkt natürlich, dass die Figuren in den Hintergrund gesetzt sind, doch ist das für mich eher ein Plus.

Der Detailreichtum des Inhaltes spiegelt sich auch in den Hintergründen, die sehr stimmungsvoll gestaltet sind. Vor allem das Fest mit seinen Lampions im Dorfzentrum fand ich sehr schön und äusserst atmosphärisch. Aber auch die Fahrt mit dem Zug und seine verschiedenen Haltestellen sind kreativ, detailverliebt und einzigartig. Also alles durchaus passend zu diesem einzigartigen Film.

Auf "Night on the Galactic Railroad" muss man sich einlassen können, wer das schafft, der wird jedoch definitiv belohnt werden!

Bechdel-Test: nicht bestanden
Frauenfiguren gibt es in diesem Film sehr wenige. Giovannis Mutter besteht sogar nur aus einer Stimme, da sie krank ist und ihr Zimmer nicht verlassen kann. Dann ist da noch das Mädchen aus dem Zug, das eine wichtige Rolle im Film einnimmt. Zu einem Gespräch von Frau zu Frau kommt es aber nicht.

Lieblingsszene: Der Film hat viele erstaunliche Szenen, die alle für sich genommen speziell sind. Aber ich denke, am liebsten mochte ich jene, als der Zug eben erst losgefahren ist und sich Giovanni so freut, dass Campanella bei ihm ist.


Produktionsland: Japan
Originalsprache: Japanisch
Originaltitel: Ginga Tetsudō no Yoru
Regisseur: Gisaburo Sugii
Label: Nippon Herald
Laufzeit: 113 Minuten
FSK: ab 0
Erscheinungstermin: 13.07.1985

Kommentare :

  1. Also dein Anime-Punktesystem funktioniert anscheinend hervorragend. In eigentlich jedem deiner Anime-Rezis zauberst du richtig die Köstlichkeiten hervor.

    Dieser Anime hier liest sich, als sei er ebenfalls wie für mich gemacht. Werde ich mir mal vormerken. :-)

    Ich sollte es jetzt endlich mal wagen, mich auch auf dem Anime-Pfad zu begeben.
    Aus irgendeinem seltsamen Grund bin ich bei Anime innerlich blockiert, ich habe zu viel Respekt und irgendwie Angst davor. Klingt seltsam, ich weiß, aber dies ist für mich eine ganz besondere und eigensinnige Welt, die nicht jeden willkommen heißt, so sehe ich es gedanklich.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte - die gehen jedoch an den Hexenmeister, er hat diese Perle ausgegraben (frag mich nicht, wo ;)

      Ich kenne das Gefühl, vor bestimmten Genres so etwas wie Furcht zu empfinden. So ging es mir z.B. mit vielen französischen Titeln oder den Stummfilmen. Vor denen hatte ich einen riesigen Respekt. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es sich lohnt, sich dieser Angst zu stellen. Man lernt so viel Neues kennen. Vielleicht nicht beim ersten Mal, manchmal braucht es eine gewisse Zeit des Kennenlernens, bis man diese neue Welt in bestimmten Grundzügen verstehen kann, aber dann hat es sich erst recht gelohnt :)

      Löschen
    2. Bei Animes ist es ja jetzt nicht so, dass ich noch nie in meinem Leben einen gesehen habe. Im Gegenteil, du weißt ja selber, dass ich bereits mehrere mir ansehen konnte. Aber dennoch blockiert mich innerlich irgendetwas, was mich davon abhält, mir noch mehr Animes anzusehen, und diese Blockade gilt es, zu überwinden.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Es ist nicht einfach, solche Blockend zu überwinden, also Daumen hoch, dass du es immer wieder schaffst :)

      Löschen