[ReWind] The Expendables 1-3

Ursprünglicher Beitrag
Wir haben alle drei Filme in der Steelbook-Edition. Sie sieht schick aus und war ein Sonderangebot im Ausverkauf. Ein Hoch auf die Wühlkisten! Irgenwann die letzten Wochen entschieden wir uns dazu, die Filme wieder anzuschauen.

Auch beim zweiten Mal anschauen mag ich die Expandables noch immer. Jedoch muss ich gestehen, dass man die Filme nicht zu nahe hintereinander schauen sollte, es wird ansonsten einfach zu repetitiv. Ausserdem fällt mir nun auch auf, dass viel zu oft nach dem Prinzip „Deux ex Machina“ gearbeitet wird. Obwohl hier nicht Gott aus der Patsche hilft, sondern ein berühmter Action-Held, der natürlich genau im richtigen Moment auftritt, um den Expandables die Popos zu retten.

Der dritte ist auch noch immer mein Lieblingsfilm der Reihe, auch wenn mir Luna (Ronda Rousey) dieses Mal mit ihrem Getue extrem auf die Nerven geht. Sie ist das Beispiel der schlecht dargestellten starken Frau. Es ist alles zu übertrieben, zu aufgetragen, zu pubertär. Dafür ist Antiono Banderas noch immer das glänzende Highlight aller Filme.

Während des Schauens der Filme wurde mir aber auch immer mehr das Thema des dritten Teils bewusst. Hier versammelt sich die Crème de la Crème der Actionszene. Und sie sind tatsächlich alle nicht mehr die jüngsten. Sie alle werden irgendwann nicht mehr sein bzw. sich aus dem Showbiz zurückziehen (müssen). Wer wird dann diese Lücke füllen? Bisher ist mir noch kein Frischfleisch im Bereich Actionfilm untergekommen, der es in diese Liga der aussergewöhnlichen Gentleman ;) schaffen könnte. Ausser vielleicht Tony Jaa, aber der sucht ja immer noch seinen Elefanten.

Kommentare :

  1. Erstens:
    "The Expendables" ist eine der genialsten Ideen im Filmgeschäft, die es in der heutigen Zeit jemals gab.

    Zweitens:
    Nicht nur bei den Actionhelden ist dies so. Vor einigen Wochen gab beim Fernsehsender 3SAT den Thementag "Hollywood-Diven" oder so ähnlich. Da gab es Filme mit unter anderem Zarah Leander, Ingrid Bergman, Marilyn Monroe, Marlene Dietrich und so weiter.

    In der heutigen 2017er-Zeit wird es solche Damen und Herren leider nicht mehr geben, Schuld daran ist einfach die technische Progression, denn die jungen Stars von heute geben auf Twitter, Facebook und Co. ALLES über sich preis. Die Hollywood-Diven von früher haben sich nie so geöffnet, nicht einmal der Presse gegenüber, und aufgrund dieses Schleiers des Geheimnisses wurden sie zu solchen (unsterblichen) Legenden der Leinwand.

    Und bei den Actionhelden ist es meiner Meinung nach so, dass die heutigen Bübchen viel zu ungestüm und alles andere als Gentleman-like drauf sind.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist das bisher noch gar nie bewusst aufgefallen, aber du hast vollkommen recht: grosse Diven gibt es keine mehr. Dies ist eine ausgestorbene Art, die in unserer Zeit gar nicht überleben könnte. Zumindest kommt keine mehr an die Ausstrahlung der von dir genannten Damen heran.

      Löschen
    2. Stimmt, nicht nur, dass sie nicht mehr geheimnisvoll sind, Ausstrahlung hat keine einzige von diesen New-Age-Actresses. Bildlich gesprochen laufen die einfach nur gelangweilt durchs Bild, und hinterlassen dabei keinen Eindruck.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Dem ist leider so. Natürlich gibt es viele gute und talentierte Schauspielerinnen, aber das Niveau z.B. einer Audrey Hepburn erreicht heutzutage niemand mehr.

      Löschen
    4. Du hast dir jetzt haargenau die richtige herausgepickt. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen