[Filme] Hotel Transsilvanien 2

Hotel Transsilvanien 2, 2015

No you're perfect. You're the nicest boy I know and I have 300 brothers! 

Als Mavis und Johnny ihren Sohn Dennis bekommen ist ihr Glück komplett. Auch Opa Dracula ist von Anfang an ganz verrückt nach dem Jungen. Doch auch mit fünf Jahren zeigt der Kleine noch keinerlei vampirische Spuren - es scheint fast so, als sei er normal! Ein Mensch! Das geht natürlich gar nicht.

Deshalb heckt Dracula einen Plan aus, schickt Tochter und Schwiegersohn auf Reisen, packt seine Freunde ein und zieht los, um aus Dennis einen waschechten Vampir zu machen...

Wieder eine Rezension zu einer Fortsetzung und auch dieses Mal eine, die ich schon lange schauen wollte. Leider hat es hier mit dem Weiterführen nicht ganz so gut geklappt wie im letzten besprochenen Film.

Auf die Qualität der Animationen muss ich wohl kaum eingehen, die sind auf gewohnt gutem Niveau. Satte Farben, fliessende Bewegungen und Gesichter, die sich in alle Himmelsrichtungen verziehen können, bieten Spass und Abwechslung.

Gelungen ist im zweiten Teil die Fortführung des bekannten Humors. Es gibt wieder ein paar echt gute Szenen, wenn auch nicht mehr so frische und spritzige wie im ersten Film. Überhaupt ist Nummer zwei weitaus weniger frech und originell wie der erste Part.

Auch wenn ich meinen Spass hatte, Lachen konnte und die Zeit rasch um war, so war es dennoch kein so grosses Vergnügen wie damals beim Original. Vor allem das Ende fand ich fad und dröge. Ich verrate hier nicht, wieso, aber jeder kann es sich in etwa denken. Man kann anführen, dass es ein Kinderfilm ist und man daher alles so aufbauen musste, aber ich sage, eben genau weil es ein Film für Kinder ist, hätte die andere Möglichkeit eine viel stärkere Botschaft ausgestrahlt.

"Hotel Transsilvanien 2" ist immer noch ein guter und vor allem sehr lustiger Film, ich gestehe auch, dass es ein paar wirklich gute Szenen hat. Aber - es hätte besser gehen können. Mir missfällt auch dieses hollywood-typische "Wir heiraten jung, sind fast noch Kinder und kriegen selbst schon Kinder" (findet sich bei Twilight, Harry Potter etc. etc.). Echt, wir sind nicht mehr in den 50ern! Aber dies ist nur eine Randnotiz.

Ich will niemandem den Film vermiesen, vor allem, da ich ja selbst meinen Spass hatte. Aber schaffte es der ursprüngliche Film noch, im Kopf zu bleiben, Diskussionen auszulösen und sogar Einzug auf meinen Musikplayer zu finden, so wird Nummer zwei, zumindest bei mir, rasch im Sumpf der Fortsetzungen ohne Wert verschwinden.

Bechdel-Test: nicht bestanden
Es gibt zwar ein paar kurze Wortaustausche mit Mavis und ein paar anderen weiblichen Figuren, aber die fallen kaum ins Gewicht.

Lieblingsszene: Natürlich alle mit den Welpen und auch die, als Werwolf Wayne seiner Natur nachgibt und echt wölfisch ein Frisbee apportiert. 


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Regisseur: Genndy Tartakovsky
Label: Columbia
Laufzeit: 89 Minuten
FSK: ab 6
Erscheinungstermin: 25.09.2015

Kommentare :

  1. Vom ersten Film war ich überrascht, dass er doch so viel gute Laune verbreiten konnte. Beim ersten Film überzeugten mich nicht die Gags, die waren für mich eher zweitrangig, sondern vielmehr das von Anfang an angezogene Tempo, dieser Motor aber niemals stottert, echt bemerkenswert.

    Den zweiten Teil konnte auch ich noch nicht sichten. Deine Rezi ist für mich jetzt ehrlich gesagt keine Überraschung, bereits als ich damals las, dass es einen zweiten Teil geben wird, da dachte ich mir bereits, dass dies eine typische Fortsetzung wird, wo man sich zwar immer noch amüsiert, allerdings nicht mehr so wie zu Beginn. Ich gehe mal davon aus, dass der angekündigte dritte Teil sogar noch eine Spur unlustiger werden könnte, mit noch weniger Tempo. Die angekündigte Serie könnte diesbezüglich das Ruder wieder rumreißen, Animationsserien aus Animationsfilmvorlagen können interessanterweise dass, was Animationsfilmfortsetzungen nicht beherrschen, aus den funktionierenden Zutaten weitere köstliche Gerichte zaubern. :-)

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Motor hast du sehr schön ausgedrückt. Mir fehlte stets das passende Wort, konnte nicht ausdrücken, was genau im zweiten Teil gefehlt hat; aber genau das ist es - ein Motor!

      Was den nächsten Teil angeht, habe ich leider dieselbe Befürchtung wie du... Von der Serie höre ich zum ersten Mal, kann also nicht viel dazu sagen.

      Löschen
    2. Dankeschön. :-)

      Der dritte Teil und die Serie befinden sich momentan noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. In puncto Animationsserie, bei der ein Film als Vorlage dient, nahm ich lediglich bereits existierende her, bei denen man nicht das gesamte Werk mit niedriger Qualität kopiert hat, sondern sich auf einzelne Elemente (einzelne Orte, Figuren, Handlungsstränge und so weiter) konzentriert hat, und daher war/bin ich gleich von vornherein positiv gestimmt auf die Idee einer "Hotel Transsilvanien"-Serie.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Dann können wir doch mal gespannt sein, wie die Serie so wird. Bei solchen Projekten habe ich manchmal bloss das Gefühl, dass eine Serie dann etwas zu sehr auf das kindliche Publikum abzielt, in der Art, dass es für einen erwachsenen Zuschauer keinen wirklichen Spass mehr macht, es ebenfalls zu sehen.

      Löschen
    4. Ja, da hast du natürlich auch wieder recht. Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet stimmt das schon. Mir kam dieser Gedanke gar nicht, weil, ehrlich gesagt, würde mich persönlich eine Machart in Richtung 'kindliches Publikum' nicht sonderlich stören, da ich die jeweilige (Kinder-)Serie soundso mir ansehe. :D

      LG
      Stephan

      Löschen
    5. Bei mir kommt es sehr draufan. Es gibt einige Kinderserien, die ich mir auch gerne ansehe. Manche Macher schaffen es sehr gut, die Balance darin zu finden, das kindliche und das erwachsene Publikum anzusprechen. Aber einige Kinderserie sind dann doch zu lose und zu sehr nur auf Spass und Unterhaltung der Kleinen aus, als dass ich es als spannend oder witzig empfinden könnte. Beim Hotel bin ich gespannt, da die Filme ja auch das ältere Publikum ansprechen und meines Erachtens auch so konzipiert sind.

      Löschen
    6. Ich verstehe natürlich, was du meinst.

      Vergleichen wir es am besten mit einem Programm bei einem Kinderfernsehsender, wie beispielsweise Super RTL:

      Ab 6:00 Uhr in der Früh laufen Sendungen für die ganz Kleinen, die auf spielerische Art lehrreich sind, aber leider so sehr auf die ganz Kleinen zugeschnitten sind, dass wir Erwachsene uns schnell langweilen, weil wir dies logischerweise vor vielen, vielen, vielen Jahren bereits gelernt haben.

      Um die Mittagszeit herum kommen dann die, sagen wir, 8- beziehungsweise 10-Jährigen dran. Diese Sendungen können sich Erwachsene zwar auch schon ansehen, aber für die wird es dann irgendwann zu dumm, aus deinem erwähnten Grund.

      Am Nachmittag und ganz besonders Vorabend, da haben dann alle Altersgruppen was vom Kinderfernsehprogramm.

      Ich bin der persönlichen spontanen Meinung, dass der Fernsehsender Nickelodeon diese von dir erwähnte Balance zwischen kindlichen und erwachsenem Publikum findet, nicht nur beim Fernsehprogramm, sondern auch bei den Eigenproduktionen. Ehrlich gesagt denke ich mir gerade, dass vom rasanten Tempo her das "Hotel Transsilvanien" viel besser bei einer Nickelodeon-Produktion aufgehoben wäre.

      LG
      Stephan

      Löschen
    7. Eine sehr schöne Gliederung deinerseits und tatsächlich sind die Vorabendsendungen für viele Altersgruppen interessant, wobei ich auch eine zeitlang gerne die Mittagszeit-Sendungen geschaut habe.
      Auf Nickelodeon bin ich früher öfter hängen geblieben, aber unterdessen ist der Sender etwas aus meinem Blickfeld verschwunden. Vielleicht sollte ich mal wieder zuschalten :)

      Löschen
    8. Seit einiger längerer Zeit darf der Fernsehsender Nickelodeon 24 Stunden am Tag senden. Ab zirka 21:00 Uhr trägt der Sender dann den Namen Nicknight, und zeigt von da an bis 6:00 Uhr in der Früh Sitcoms und Teenie-Drama-Serien für Jugendliche. Wenn ich mich mal wieder wohl aufgenommen fühlen möchte, dann sehe ich mir sehr gerne Nicknight an. Auf mich hat Nicknight jedenfalls so eine Wirkung. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    9. Ich mag Sitcoms sehr gerne und hatte mal eine Phase, in der ich diese Teenie-Sendungen ständig geschaut habe - von daher kann ich deine Gefühle nachvollziehen - da fühlt man sich einfach gut mit :)

      Löschen
  2. Ich hab denn Film während meines FSJs mir einer Gruppe 6-9-jähriger Jungs gesehen und die waren begeistert :D. Ich selbst habe mich zumindest mehr amüsiert als bei dem arbeitsbedingten Kinobesuch zu "Robinson Crusoe" ^^. Ein paar Witze für erwachsene waren auch wieder dabei, zB als das Phantom der Oper bei der Party an der Orgel sitzt :D.

    Es ist mir erst gar nicht so aufgefallen, aber stimmt, dieses jung heiraten und sofort Kinder kriegen ist wirklich nicht so unbedingt nötig. Und ich denke mir, dass die Botschaft am Ende gut gemeint war, von wegen "Du kannst alles schaffen, wenn du es nur versuchst.", aber klar, das andere Ende hätte dann mehr in Richtung "Du wirst akzeptiert, wie du bist." gehen können, was vielleicht schöner gewesen wäre.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Dass die Jungs den Film mochten, kann ich mir sehr gut vorstellen, die waren bestimmt alle sehr niedlich :D Und dass das Hotel unterhaltsamer ist als Crusoe kann ich mir auch denken ;)

    Mir persönlich hätte letzteres mehr gefallen, Dennis war schlussendlich auch ziemlich überpowert dafür, dass er immer noch ein junger Vampir ist...

    AntwortenLöschen