[Blogparade] 3 of a kind #5


 “3 of a Kind” ist ein kleines Blogprojekt auf dem sasverse, in dem es darum geht, zu monatlich wechselnden Themen eine Top 3 zusammen zu stellen. Dabei ist es egal, ob man sich für Bücher, Serien, Filme, Schauspieler, Autoren oder sonstige medien-verwandte Subjekte entscheidet.

3 of a Kind - That Feel like Home

1. Charlie und die Schokoladenfabrik
Mein absoluter Weihnachtsfilm. Weil ich ihn um die Jahreszeit zum ersten Mal gesehen und schaue ihn mir immer wieder gerne an. Vor allem natürlich im Winter. Dieser Film erinnert mich an klare Winternächte mit dem Hundi, gemütliche Wohnzimmerwärme und die friedlichen Tage nach Weihnachten.

2. Psych
Shawn und Gus sind mir während ihrer acht Staffeln zu richtigen Freunden geworden. Immer, wenn ich das Titellied höre oder an eine der Folgen zurückdenke, dehnt sich ein warmes Gefühl in mir aus. Irgendwann werde ich mir die Serie bestimmt wieder ansehen. Aber im Moment reichen mir die Erinnerungen an "unsere gemeinsame Zeit".

3. A.T.O.M. - Alpha Teens on Machines
Ha! Ihr habt doch alle nur darauf gewartet, dass ich "My Little Pony" erwähnte. Gebt's zu! Natürlich passt die Serie auch hier hin - aber ehrlich, ich kann es nicht auf jede "3 of a kind"-Liste nehmen. Deshalb meine andere Lieblingsserie, in welcher ich mich ebenso daheim fühle, wie in der Welt von MLP. Ich habe schon viel über ATOM geschrieben. Dieser Cartoon wird immer einen Platz in meinem Herzen haben, er ist ein Teil von mir und irgendwie würde ich ganz gerne in dieser Welt leben :) Immer dann, wenn ich von der Realität die Schnauze voll habe (oft), ziehe ich  mich nach Landmark City zurück. Dort warten viele gute Freunde auf mich, die mich wieder aufheitern. Ein richtiges Zuhause also.

Welche Serien/Filme sind für euch zu einer Art Daheim geworden?

Kommentare :

  1. Ich muss ja zugeben, dass ich "Charlie und die Schokoladenfabrik" irgendwie creepy finde. Ich habe ihn noch nie ganz gesehen, weder das Original noch das Remake mit dem Johnny, aber ich habe auch nicht gerade das Verlangen danach ;)
    Ähnliches gilt übrigens auch für "Alice im Wonderland". Ich weiß einfach nicht, was alle daran finden...

    Von "Psych" habe ich die erste Staffel hier im Regal stehen, habe es aber auch hier nie geschafft, sie durch zu gucken. Einige Folgen haben das Herzblatt und ich geschaut, aber irgendwie konnte es uns nicht so richtig packen. Ich fand es zu übertrieben und aufgesetzt.
    Vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal, aber dann muss ich's wohl alleine schauen ;)

    Ich glaube, "Buffy the Vampire Slayer" ist mein MLP ;) Ich könnte das theoretisch auch in fast jede Liste mit aufnehmen... aber ich versuche auch immer, lieber etwas zu finden, was ich noch nicht benutzt habe *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja? Das finde ich spannend :D Gut, die Oompa-Loompas sind tatsächlich ein wenig creepy. Ok, tatsächlich ist alles irgendwie creepy. Aber romantisch-creepy :D
      Alice ist ein toller Drogentrip ;) Ne, ich mag Alice, so wie ich alles mag, was irgendwie in die Richtung "abgedrehte andere Realität" geht.

      Die ersten Folgen fand ich es auch etwas nervig, aber bald schon merkte ich, dass das einfach dazu gehört. Psych ist auch als Parodie auf all diese seltsamen Krimi-Sendungen gedacht. Da ist es klar, dass alles etwas übertrieben rüberkommt :)

      Dafür war Buffy nie so meins :) Ich habe zwar ein paar Folgen geschaut, wurde aber nie warm damit. Aber schön, dass du auch eine Entsprechung für mein MLP hast. Sowas tut einem doch gut! :)

      Daumen hoch übrigens dafür, dass du überall etwas Neues nennst. So kreativ bin ich dann leider nicht :/

      Löschen
    2. Ich muss auch zugeben, dass ich den Film noch nie ganz gesehen habe, vermutlich weil es mir immer zu schräg war *g* Ist einfach nicht so mein Genre.

      Vielleicht muss ich es doch nochmal probieren und mich nicht sofort wieder abschrecken lassen. Es gibt ja viele Serien, die man erst nach ein paar Folgen richtig kennen lernt.

      Ich sehe auch voll ein, dass "Buffy" sehr speziell ist. Vor allem auch aus heutiger Sicht, wo wir ganz andere Special Effects gewöhnt sind ;) Ich glaube, ich bin damals auch vor allem dran geblieben, weil ich unsterblich in Willow verliebt war :p und dann wurde es eben MEINE Serie ;)

      Löschen
    3. Sowas kommt vor :) Es gibt auch Genres, die mir nicht liegen :)

      Ich fände es schön, wenn die Serie noch mal eine Chance kriegen würde. Aber Geschmäcker sind auch verschieden und nicht jeder mag diese Art Humor :)

      Bei mir könnte ich mir vorstellen, dass ich es jetzt mehr mögen würde als damals. Da war ich noch jünger und auch nicht von Anfang an dabei, dann versteht man auch die Zusammenhänge und Verbindungen zwischen den Figuren weniger. Das verwirrt dann noch zusätzlich.

      Löschen
    4. Ja, das ist schon schwer, wenn man nur hier und da eine Folge sieht. Gerade so plot-driven Sachen muss man dann doch von Anfang an gucken, um mitzukommen. Das kann ich also vollkommen nachvollziehen :)

      Löschen
    5. Und genau das war mir früher nicht möglich. Deshalb schaue ich aktuell so viele alte Sachen - um endlich die Zusammenhänge zu verstehen, die sich mir damals verschlossen haben. Deshalb wäre es bestimmt auch interessant, mal wieder ein wenig "Buffy" zu schauen :)

      Löschen
    6. Ein Hoch auf das moderne Zeitalter, wo es DVDs und Streaming-Plattformen gibt! ;) Früher konnte man ja immer nur die Folge sehen, die gerade im Fernsehen läuft/lief und wenn man mal eine verpasst hat, war man am Arsch *g*

      Löschen
    7. So ist es! Ich habe dann versucht, meine Serien als DVDs zu kaufen. Ging aber finanziell nicht auf... Staffel 1 Box 1.1 Staffel 1 Box 1.2 zu je 50-70 CHF bei einem Lohn von 300 CHF pro Monat? Nope...

      Löschen
    8. Ich finde die Preise von DVD-Boxen teilweise echt unverschämt! Gerade wenn sie die Staffeln teilen und dann für einen Teil so viel verlangen, wie ne volle Staffel. Nee, danke...
      Wir haben jetzt seit einiger Zeit Netflix und gucken dort viel. Das ist einfach günstiger, auch wenn das Angebot in Deutschland echt klein ist (im Gegensatz zu den USA).

      Löschen
    9. Netflix ist klasse! Wir mussten leider aus finanziellen Gründen künden, doch ich plane, den Account demnächst wieder zu reaktivieren. Ich finde nur schon die hiesige Auswahl super, da kann ich mir gar nicht vorstellen, was sie in den USA alles anbieten.

      Löschen
    10. Vielleicht sind wir auch nur zu wählerisch, was unsere Serien angeht ;) Aber als wir von USA zu DE gewechselt sind, waren wir erstmal schwer enttäuscht... mittlerweile haben wir aber auch einige Sachen auf unserer Merkliste. Und wenn wir da alles durchgeschaut haben, holen wir uns Amazon Prime ;) Was wohl noch dauern wird, es kommen ja auch immer wieder neue Sachen dazu.

      Löschen
    11. Da muss man doch wählerisch sein! Man kann ja schliesslich nicht jeden Schund gucken ;) Amazon Prime ist bestimmt auch klasse. Aber ja, es gibt immer wieder neues und langsam sollten Schatz und ich auch mal unseren SUB abarbeiten ;)

      Löschen
    12. Ja, Prime hat schon so einige Sachen, die mich reizen würden. Allerdings ist es da ja auch so, dass nicht automatisch alles im Abo mit drin ist - und das finde ich total scheiße. Wenn ich schon so viel Geld dafür zahle, dann will ich auch genau das sehen können, was ich möchte.

      Jaa, nicht immer nur Serien gucken, auch mal ein Buch zur Hand nehmen ;)

      Löschen
    13. Das ist ja doof. Kann ich gut verstehen, dass man da die Nase rümpft. Wenn man schon ein Abo hat, sollte man auch Zugriff auf alles haben.

      Das sowieso! :D Aber SUB steht auch für "Stapfel ungesehener Blu-Rays" :D

      Löschen
    14. Eben! Und bei meinem Glück sind dann genau die Sachen nicht mit drin, die ich sehen will. Na ja, noch reicht Netflix ja aus...

      Ach sooo! :D Sag, das doch!
      Habt ihr davon so viele? Irgendwie neige ich dazu, nur Filme zu kaufen, die ich schon kenne (aus'm Kino z.B.) oder die ich dann auch direkt sehen will... wie sammelt sich denn da so viel an?

      Löschen
    15. Oh ja, wir haben einiges an ungesehenen Blu-Rays :D Wir fischen uns oft irgendwas aus einer Ausverkaufskiste oder schenken uns auch gerne zu Weihnachten oder so neue Filme. Kino ist für uns extrem teuer, deshalb gehen wir nur 1-2 pro Jahr hin...

      Löschen
    16. Ja, Kino ist mittlerweile echt ein kleiner Luxus gewesen. Wir hatten hier das Glück, das unser Provinz-Kino, wie ich es liebevoll nenne, super Preise hatten. Da kam man (an den richtigen Tagen) mit 10€ für Ticket UND Popcorn aus. Jetzt haben die allerdings modernisiert und im gleichen Zug ihre Preise direkt mal mit angehoben. Jetzt werde ich es mir auch zweimal überlegen (müssen), ob ein Film es wirklich wert ist, im Kino gesehen zu werden...

      Wenn man sich allerdings die Neupreise für DVDs und Blu-Rays bei Veröffentlichung ansieht, kann man dafür auch ins Kino gehen ;) Von daher kann ich "Ausverkaufskiste" nur zu gut verstehen.

      Löschen
    17. Wow! Solche Preise kann man sich bei uns gar nicht vorstellen... Hier ist es eher umgekehrt - sie planen einen grossen Kinokomplex in der Industriezone und nun hoffen alle, dass dort die Preise annehmbarer sind. Bei uns muss man für einen Besuch ca. 50 EUR einrechnen, wenn man noch Popcorn möchte.

      Stimmt, die Neupreise sind teilweise auch deftig. Wir schauen bei Filmen, die wir wirklich haben wollen, bei Preisvergleichsseiten nach, wo die Blu-Rays am billigsten ist. Ansonsten holen wir uns alles von Flohmärkten oder Ramschkisten :D

      Löschen
    18. Wow, das ist echt krass!
      Ich meine, in den großen Kinos zahlt man hier auch ne Menge, aber ich glaube, an die 50€-Marke kommt man da auch nicht. Allerdings gehen wir nur sehr selten in die Kinos, weil wir ja immer unser Provinz-Kino hatten.

      Löschen
    19. Naja, Schweiz halt ;) Vielleicht verstehst du etwas, weshalb viele über die Grenze zum Einkaufen kommen... :/

      Löschen
  2. Puh!
    Also, in der Vergangenheit habe ich schon öfters Filme beziehungsweise Serien gesehen wo ich während des Ansehens meinte: "That Feel Like Home".
    Und jetzt, wo ich diese in eine Liste setzen könnte, dann fällt mir kein einziges Projekt ein auf einmal.

    Ich blicke gerade auf mein DVD-Regal, und plötzlich, da kommt die Rettung.
    Ich war, und werde immer sein, ein großer "CSI"-Fan, also damit meine ich die 3 Serien "CSI: Vegas", "CSI: Miami" und "CSI: New York". Die letzte, "CSI: Cyber", die will ich nicht hinzunehmen. Bei jedem der drei Ermittlerteams war ich immer gerne zu Gast, ich habe jeden bei seiner/ihrer Arbeit genauso gut gekannt, wie auch privat, als ob sie im echten Leben auch meine besten Freundinnen und Freunde wären. Und dieses heimelig wohlige Gefühl spüre ich auch heute, Jahre nach der Einstellung, immer noch in jeder Episode der drei "CSI"-Serien. :-)

    Mein absoluter Weihnachtsfilm ist "Der Polarexpress".

    Ein richtiger Wohlfühlfilm ist für mich "Die fabelhafte Welt der Amelie". Aber noch toller innerlich ehrlich gesagt fühle ich mich bei einem anderen Film, nämlich "Morning Glory".

    Es gibt da eine Serie, "Royal Pains", dies ist auch so eine Serie für mich, wo ich nach egal welcher Episode mich immer total wohl und gut fühle. Sie wurde auch mit Absicht als Feel-Good-Serie entwickelt, und so funktioniert sie auch, denn selbst wenn es zu Schwierigkeiten kommt, du weißt, dass sie immer ohne gröbere Probleme beseitigt werden. Und dies finde ich echt schön. :-)

    So, jetzt ist mir doch noch was eingefallen. :D

    Und nun könnte ich noch mehr Filme und Serien aufzählen, die zu einem wohlig-heimeligen Gefühl führen, aber fürs Erste lasse ich es mal. Fortsetzungen sehr gerne bei weiteren Unterhaltungen. ;-) :D

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht es uns allen nicht auch so? (deshalb bin ich mit der Aktion auch regelmässig zu spät dran ;)

      Die CSI-Reihen habe ich nie gross geschaut, aber es ist schön, dass sie dir zu einer Art Heimat geworden sind. Ich weiss ja, wie sich das anfühlt. Es ist einfach toll :)

      Den Polarexpress muss ich mir irgendwann auch noch anschauen. Morning Glory kenne ich leider gar nicht und Amelie war damals nicht so meins. Wahrscheinlich muss ich es irgendwann noch einmal versuchen.

      Royal Pains klingt auf jeden Fall auch für mich sehr interessant. Eine Feelgood-Serie braucht man nämlich immer mal wieder :)

      Oh ja, wir wissen ja, dass man solche Listen ewig weiterführen könnte :D

      Löschen