[Blogparade] Serienabend bei Kosmeticca #8 - One Piece

Der Serienabend findet jeden Donnerstag bei Kosmeticca statt. Und mir gefällt die Idee immer noch richtig, richtig gut!

Worum geht es?
Hier findet ihr alle relevanten Informationen zur Aktion. Grundsätzlich ist es ganz einfach: Donnerstag ist Serientag! Oder Serienabend. Man stellt also die Serie vor, die man anschaut, und beantwortet eine Frage dazu.

Legen wir los!

Steckbrief

Titel: One Piece


Inhalt: 
In einer fiktiven Welt sucht die Strohhutbande, eine Gruppe von Piraten unter der Führung von Monkey D. Ruffy, nach dem legendären Schatz One Piece des Piratenkönigs Gol D. Roger alias Gold Roger. Nebenher werden auch die Hintergrundgeschichten einzelner Charaktere in Rückblenden näher beleuchtet. Wikipedia

Staffel: Staffel 7

Folge: 345 - Peronas Wundergarten

Quelle
1. Beschreibe die aktuelle Folge in drei Worten
lustig, Zombies, Feuer

2. Bewerte die Folge mit einer Schulnote und begründe deine Entscheidung
Eine gute 1.5, denn die Folge war gefüllt mit lustigen Momenten, obwohl das Setting auf dem Friedhof extrem gruselig ist. Ausserdem gibt es Zombies. Zombie-Tiere. Ich mag Zombies und ich mag Tiere - geht also auf ;) Auf jeden Fall habe ich mich köstlich amüsiert. Es gibt etwas Abzug, weil eine Szene dann doch etwas zu lang geraten ist. PS: Ich mag Lysopp ;)

3.Schaust du fremdsprachige Serien mit oder ohne Untertitel?
Grundsätzlich schaue ich mit Untertitel, aber in der jeweiligen Sprache (wenn ich sie denn verstehe). Also Englisch mit englischen Untertiteln, Italienisch mit italienischen Untertiteln etc. Ich habe von diversen Sprachlehrern gehört, auf diese Weise soll man ziemlich gut Sprachen lernen. Auch finde ich es spannend, das gesprochene Wort zu sehen und das geschriebene zu hören. Bei Sprachen, die ich nicht beherrsche, schalte ich deutsche Untertitel ein. Koreanisch zum Beispiel. Davon kann ich kein Wort und es würde mir auch nichts bringen, koreanische Untertitel einzufügen. Ist aber eine lustige Sprache, dieses Koreanisch :D

Wie sieht das bei euch aus mit den Untertiteln?
Und was flimmert bei euch gerade so über die Mattscheibe?

Kommentare :

  1. Guten Abend!
    Freut mich, dass du dabei bist! Ich glaub deine Serie wäre nix für mich, bin nicht so der Anime Fan. :D
    Hm bei Koreanisch bräuchte ich auch dringend Untertitel! :D
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Wenn du nicht so auf Anime stehst, ist OP tatsächlich weniger etwas für dich :D
      Ja, Koreanisch ist hier auch nicht unbedingt eine bekannte Sprache :)

      LG
      Jari

      Löschen
  2. Huhu Jari!

    One Piece guckt mein Freund auch gerne, mich konnte er noch nicht dazu überreden.
    Zum Sprachen Lernen bietet es sich tatsächlich an, einen gleichsprachigen Untertitel laufen zu lassen statt einem deutschen. Englisches gucke ich meistens ohne Untertitel.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana!
      One Piece hat unterdessen auch unzählige Folgen, je nachdem ist der Einstieg unterdessen tatsächlich ein wenig schwierig. Aber der Anime macht meiner Meinung nach ziemlich viel Spass :)
      Englisch geht für mich theoretisch auch ohne, wie ich herausgefunden habe. Aber ich stelle sie sicherheitshalber doch ein :)

      Viele Grüsse
      Jari

      Löschen
  3. Beim Fernsehsender PRO7 MAXX habe ich mal in ein paar Folgen "One Piece" reingeschaltet. Hat mir gut gefallen, da ich allerdings mittendrin reingeschaltet habe, habe ich natürlich überhaupt nichts verstanden. Und auch hier musste ich schon eine Kleinigkeit kritisieren, wie du, nämlich, die teilweise unnötige Länge einiger Szenen und somit Episoden.

    Ich selbst habe letzte Woche einen Film auf DVD mir auf Englisch mit englischen Untertiteln angesehen, mache ich hin und wieder. Und ich kann dich in dieser Hinsicht nur bestätigen, man kann auf diesem Weg tatsächlich eine Sprache besser, oder sagen wir angenehmer, erlernen. Ich schätze mal, auch du machst es so wie ich, zuerst den Film oder die Serie auf Englisch, damit du die Dialoge einigermaßen auswendig kennst, und dann erst in der jeweiligen Fremdsprache. Französisch möchte ich mal auf diesem Wege probieren, denn dies war die zweite Fremdsprache, die ich vor vielen Jahren in der Schule gelernt habe, somit habe ich noch ein paar Brocken im Gedächtnis.

    Stimmt, koreanisch, chinesisch, japanisch und so weiter funktioniert allerdings auf diesem Wege nicht. :-) Dies erinnert mich an eine witzige Szene aus "Die Simpsons":
    Homer soll für eine chinesische Glückskeks-Firma Sprüche erfinden, die er sich auch eifrig ausdenkt daheim. Während er diese alle so von sich gibt, fragt er Lisa, ob sie auch fleißig mitschreibe. Daraufhin blickt Lisa auf die Tastatur, die voll ist von tausenden chinesischen Schriftzeichen, und mit hilflosem Gesichtsausdruck antwortet sie ihrem Vater: "Das weiß ich nicht so genau!" Ich denke, so würde es uns auch ergehen, wenn wir beispielsweise einen Film auf koreanisch mit koreanischen Untertiteln schauen. :-)

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb lese ich bei One Piece lieber den Manga, der ist knackiger und kommt schneller vom Fleck. Hat deshalb auch mehr Spannung. Aber ab und zu schaue ich mir noch immer gerne ein paar Folgen des Animes an - wohl auch der alten Zeiten zuliebe :)

      Mit Französisch habe ich meine liebe Mühe. Aber ich habe einen französischen Fim hier, den ich dennoch mal auf diese Weise ausprobieren möchte. Wahrscheinlich muss ich den dann auch zwei Mal schauen. Englisch liegt mir da schon mehr ;)

      Die Folge habe ich auch gesehen - passt perfekt :D Mir würde es da nicht anders ergehen. Beim Japanischen könnte ich mir noch ein bisschen was zusammenreimen, aber Koreanisch und Chinesisch... leider nein. Auch wenn ich diese Sprachen gerne können würde :)

      Löschen
    2. Ich denke, mit Englisch tut sich jeder leichter, weil mit dieser Sprache werden wir eigentlich ständig konfrontiert. Der kannst du nicht entkommen. :-)

      So wie es in Zukunft aussieht, werden wir wohl bald alle chinesisch lernen müssen. So wie es aussieht, wird spätestens 2017 China den USA den Rang ablaufen was den weltgrößten Filmmarkt anbelangt. Und vor einigen Wochen las ich mal, dass ein Experte meinte, dass es bei diesem Wachstum sehr bald so kommen wird, dass, so wie bisher, nicht mehr die Chinesen Englisch lernen, sondern alle anderen chinesisch lernen müssen. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Stimmt, da Amerika die Weltmacht Nr. 1 exportiert sie natürlich alles Mögliche. Deshalb "verdenglischt" das Deutsche ja auch mehr und mehr. Finde ich aber in gewissen Massen ok.

      Das glaube ich dir gerne. China wächst und wächst und wächst. Bin gespannt, ob wir bald chinesische Filme in den Kinos haben werden. Wird hierzulande aber wohl noch ein wenig dauern. Ich würde übrigens gerne chinesisch lernen. Habe sogar einen Vokabeltrainer auf dem Handy :D

      Löschen
    4. In meinem Blog habe ich mal einen Eintrag verfasst, ist schon Monate, vielleicht sogar Jahre, her, wo ich anmerkte, dass früher JEDER englische Titel eingedeutscht wurde. Und jetzt übernimmt man automatisch den englischen Titel. Beziehungsweise, finde ich auch ganz witzig, alternative deutsche Titel sind lustiger weise ebenfalls auf Englisch vorzufinden. Auch mir sagt diese Entwicklung sehr zu. :-)

      In Deutschland ist es, glaube ich, so, dass in wenigen ausgewählten Kinos bereits chinesische Filme laufen. Wenn ich mich richtig entsinne, "Attack on Titan" und "Dragonball" kommen, glaube ich, ins Kino. Aber man merkt sogar im deutschsprachigen Raum die (wirtschaftliche) Entwicklung hin in Richtung China.

      Hm, ich weiß gar nicht, ob ich chinesisch lernen möchte. Sagen wir mal so: verschließen möchte ich mich dieser Sprache allerdings nicht.

      Man merkt, innerlich willst du unbedingt diese Sprache lernen. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    5. Haben wir darüber nicht auch schon diskutiert? Auf deinem Blog vielleicht? Oder hier? Zumindest scheine ich mich an sowas zu erinnern...

      AOT würde ich mir sehr gerne auf grosser Leinwand anschauen! Das wäre so toll! Aber ich denke, das wird nur in den grossen Städten so sein. Bei uns guck ich immer wieder ins Programm und es hat wirklich nichts, das mich interessieren könnte. AOT und DB kommen aber übrigens aus Japan - das nur so am Rande ;)

      Das ist doch schon einmal ein Anfang. Ich möchte mich sowieso keiner Sprache verschliessen, weil ich Sprachen total spannend finde. Ausser Französisch. Französisch und ich sind Feinde...

      Löschen
    6. Jetzt, wo du es erwähnst, doch, ich denke, wir hatten mal so eine Diskussion.

      Peinlich, stimmt, AOT und DB kommen aus Japan. Da sieht man mal wieder, wie unsicher ich mich in diesem Bereich noch bewege.

      Oh je, da habe ich leider aus Versehen die falsche Sprache erwischt, tut mir leid. Um ehrlich zu sein, französisch mag ich auch nicht so richtig, ich hab sie lediglich erwähnt, weil ich sie eben noch aus der Schulzeit in Erinnerung hatte, und daher noch einige Brocken im Gedächtnis waren. Ich kann dir überhaupt nicht erklären, wieso, aber mich reizt irgendwie die spanische Sprache. Höchstwahrscheinlich aber nur deshalb, weil sie in amerikanischen Filmen so oft vorkommt. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    7. Sowas passiert schnell. Ehrlich - ich kenne mich z.B. im Nahen Osten oder in Afrika überhaupt nicht aus. Da würde ich auch nicht wissen, was woher kommt und wer welche Sprache spricht.

      Ach, ich kenne viele, die Frankreich und Französisch toll finden. Jedem das Seine, nicht wahr? :) Spanisch finde ich auch ganz toll! Ich kann etwas vom Italienischen her ableiten, würde es aber gerne besser können. Aufgrund der Einwanderer von Mexiko ist es klar, dass in amerikanischen Produktionen viel Spanisch vorkommt. Genauso wie es in Deutschland viele Filme über Türken gibt (Türkisch für Anfänger z.B.)

      Löschen
    8. Bei deinem Beispiel Naher Osten oder Afrika, da kenne auch ich mich überhaupt nicht aus. Bei solchen Ländern habe ich auch immer Angst, dass ich aus Versehen beim darüber Schreiben oder Reden irgendwas vertausche, die legen ja jeden Versprecher leider auch immer als persönlichen, religiösen oder politischen Angriff aus, daher informiere ich mich, so gut es geht, zuerst über ein Thema, über welches ich schreiben oder reden möchte.

      Bezüglich Sprachen denke ich, dass ein jeder irgendwelche Wörter oder gar Sätze von mehreren Sprachen beherrscht oder öfters hört, und der eine oder andere will sich dann näher mit dieser oder jener beschäftigen. Bei mir mit den Sprachen lernen wollen ist es ja so, dass ich ja auch viele Filme aus anderen Ländern mir ansehe, und deren jeweilige Sprache dann auch mehr vertiefen möchte.

      Ich könnte ja noch viele weitere Beispiele anbringen, aber Fakt ist, dass viele Wege zu einem Weg des Sprachenlernen-Wollens führen, und dieses Sprachenlernen-Wollen zwingt sozusagen dann dazu, sich auch mit der jeweiligen Kultur auch zu befassen, ihr näher zu kommen. Und dies finde ich besonders spannend und schön. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    9. So geht es mir auch, deshalb vermeide ich solche Themen eher. Vor allem, wenn die Gefahr besteht, rasch jemandem auf die Zehen zu treten. Da lasse ich es lieber ganz. Vor allem wenn ich weiss, dass mein Wissen riesige Lücken aufweist, die ich im Rahmen eines Blogposts nicht auffüllen kann.

      So ist es. Da Sprache so flexibel ist, entstehen oft solche Mischungen. Die finde ich übrigens auch sehr spannend. Oft vermische ich die Sprachen, die ich in meinem Kopf habe, was auch immer sehr unterhaltsam ist :D

      Du hast vollkommen Recht: Eine Sprache lehrt einem auch vieles über die jeweilige Kultur und oft versteht man dann auch Fehler, die Fremdsprachige im Deutschen machen oder umgekehrt. Durch einen Youtube-Kanals habe ich ein wenig über Russisch erfahren und kann nun ein paar Sachen eher nachvollziehen. Genau - das ist spannend und schön zugleich :)

      Löschen