[Filme] A little bit Zombie



Parodien gibt es viele. Zombiefilme gibt es viele. Parodien auf Zombiefilme gibt es viele. Manche mehr, manche weniger lustig. Manchmal fragt man sich, ob es wirklich noch mehr davonbraucht, denn irgendwann wiederholen sich die Witze, die Handlungsstränge werden vorhersehbar und der ganze Film wirkt irgendwie zu sehr gewollt.

Es gibt solche Filme und dann gibt es da noch "A little bit Zombie". Ein Film, der das Thema Zombie mal etwas anders angeht und es damit schafft, tatsächlich lustig zu sein und Spass zu machen.

Die kanadische Komödie erzählt uns die Geschichte von Steve. Einem Durchschnittsmenschen, der in der Personalabteilung arbeitet und bald seine grosse Liebe heiraten wird. Doch als Steve mit seiner Verlobten Tina, seiner Schwester und deren Ehemann für ein Wochenende aufs Land fährt, kommt plötzlich alles ganz anders: Ein Mosquito infiziert Steve mit dem Zombievirus! Und trotz seiner fortschreitenden Verwandlung hält Tina an den Hochzeitsvorbereitungen fest...

Vielleicht bin ich einfach leicht zum Lachen zu bringen, aber ich fand "A little bit Zombie" wirklich lustig. Auch hier kommen stellenweise abgenutzte Gags zum Einsatz (Kotzszene), aber die sind in der Minderzahl und so überzeugt der Film durch kuriose Einfälle und gute Anspielungen auf andere Zombiefilme. Laut Moviepilot.de wird ALBZ sogar mit "Zombieland" verglichen und das will ja 'was heissen.

Dass diese Komödie neue Wege gehen kann, liegt wohl auch daran, dass der Film durch Crowdfunding zustande kam und nicht durch ein Studio. So konnte sich Casey Walker frei austoben und Ideen verwirklichen, ohne auf bestimmte Vorgaben achten zu müssen. Der etwas derbe Deutschlandwitz wurde in der deutschen Synchronfassung leider trotzdem abgeändert.

Steves neues Leben als Beinahe-Zombie bietet sehr viel Spass und Witz, dazu kommen natürlich noch die anderen Figuren, die ihren Teil zur Unterhaltung beitragen. Teilweise sind die Gags etwas grob und schwarz, aber genau das hat meinen Sinn für Humor sehr gut getroffen. Mir war an keiner Stelle langweilig, auch sonst fühlte sich der Streifen nicht in die Länge gezogen an.

Und ein weiteres Mal bin ich erstaunt darüber, welche Perlen man aus 2EUR-Kisten bei Saturn rausziehen kann. "A little bit Zombie" zum Beispiel.

Bechdel-Test: bestanden
Tina und Steves Schwester Sarah zicken sich auf alle nur erdenklichen Arten an (während Steve verzweifelt versucht, seine liebsten Frauen zu versöhnen). Als es Steve immer schlechter geht, arbeiten die Mädels aber zusammen und kommen sich ein klitzekleines Stückchennäher.

Lieblingsszene: Als Tina und Sarah zusammen auf "Menschenfang" gehen. Sie sind übrigens erfolgreich ;)

Kommentare :

  1. Sagt mir irgendwas, hab ich schon mal von gehört oder gelesen, beziehungsweise gesehen.

    Das Problem beim Subgenre Zombiefilm ist meiner Meinung nach, dass die meisten Produzenten einfach nur schnelles Geld machen wollen, und aus diesem Grund einfach nur schnell ganz billig ein kleines Zombiefilmchen abkurbeln, ohne auf Qualität oder Sonstiges zu achten. Und daher glaube ich, dass man bei, egal ob jetzt ernsteren Zombie-Stoffen oder Zombie-Komödien oder gar Zombie-Parodien, immer noch viel mehr herausholen könnte.

    Auch ich bin ein großer Fan dieser 2-EUR-Kisten. :-)

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das schnelle Geld winkt, dann wirft man einfach mal was auf den Markt. Da hast du leider völlig Recht. Deshalb freut es mich, dass es auch solche Filme gibt, die sich davon abheben können.

      Löschen
    2. Da kann man dann wirklich froh darüber sein, dass es Netflix, Amazon und Co. gibt, denn da haben die Autoren, Regisseure und so weiter wieder die alleinige kreative Freiheit.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Genau, da stimme ich dir zu. Hoffen wir, dass es dabei bleibt!

      Löschen
    4. Stimmt, hast auch wieder recht. Hoffen wir, dass eines Tages nicht auch noch Netflix, Amazon und Co. so handeln und denken, die Streaming-Dienste sind momentan unsere einzige Hoffnung.

      LG
      Stephan

      Löschen
    5. Vielleicht ergibt sich mit der Zeit dann auch etwas Neues? Wer weiss, was in ein paar Jahren sein wird? Wir können jedenfalls gespannt sein ;)

      Löschen
    6. Stimmt auch wieder. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen