[Filme] Revenge of the Warrior (The Protector)

Wenn wir schon bei thailändischen Filmen sind, können wir auch gleich dabei bleiben. Und bei Tony Jaa, der ist ja auch kein unbekannter mehr.

In "The Protector", so der englische Titel des Films (der etwas aussagekräftiger ist, als der Denglische), geht es um Kham, der nach Australien reist, um seine Elefanten zu finden. Da der junge Mann die Tiere als seine Familie betrachtet, hält ihn weder Polizei noch Mafia auf.

Was die Action betrifft, so hat dieser Film einiges an Kampfszenen zu bieten. Teilweise sind diese jedoch zu lang geraten und sind auch etwas zu einfallslos, um auf dieser Länge zu überzeugen.

Doch die Grundgeschichte gefiel mir sehr gut, die Geschichte mit den Elefanten geht einem sehr ans herz, auch dann, wenn man weiss, wie im realen Leben teilweise mit den sanften Riesen umgegangen wird. Man hätte dennoch etwas mehr Inhalt aus dem Ganzen rausholen können, die Grundpfeiler sind nämlich vorhanden (z.B. die Restaurantszene und alles, wofür diese steht).

Neben Action und Emotionen bringt der Film auch viel Humor mit und nimmt, wie bereits bekannt, typische Hollywoodszenen als Vorlage, nur um sie gnadenlos ins Lächerliche zu ziehen. Die Verfolgungsjagd auf dem Boot ist da ein gutes Beispiel.

Ausserdem wartet der Film mit drei Cameos auf - einen davon wird sicher jeder erkennen ;) ich tat es jedenfalls.

Bechdel-Test: nicht bestanden
Ich glaube, irgendwo taucht mal eine Frau auf, aber sicher bin ich mir nicht mehr...

 Lieblingsszene: "Ich suche meine Familie."
"Wie sieht die denn aus?"
"Wie Elefanten."
Herrlich :D

 

Kommentare :

  1. Tony Jaa ist immer für einen netten Filmabend gut. :-)

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nur froh, dass er endlich auch in Hollywood- oder anderen Produktionen mitspielen kann/darf, da wurde ja mal vor Monaten eine Geschichte publik, wo er damals mit "Ong Bak 1"-Studio einen Vertrag abschloss, in welchem stand, dass er für insgesamt 10 Jahre nur mehr in den Filmen von diesem Studio mitspielen darf, eh muss (aus diesem Grund gibt es auch so viele "Ong Bak"-Filme mit ihm unter Anderem). Diese 10 Jahre sind jetzt endlich vorbei, und daher konnte er eine Rolle in "Fast & Furious 7" annehmen, aber leider hat sich daraufhin das "Ong Bak"-Studio gemeldet, und behauptet jetzt, dass es in deren Vertrag angeblich eine Klausel gibt, die festhält, dass nach Ablauf der Frist diese verlängert werden kann.

      Ob und was jetzt da rauskam, weiß ich jetzt nicht, aber ich schätze mal, es ging positiv für Tony Jaa aus, weil Vin Diesel hat erst vor kurzem verkündet, dass Tony Jaa auch im dritten "xXx - The Return of Xander Cage" mitspielen wird.

      Ja, ja, die ach so tollen Verträge. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    2. Wie nennt man das asiatische Hollywood? zumindest scheint es dort genauso bunt zu und her zu gehen wie im westlichen...

      Ich fände es cool, Tony Jaa auch in Blockbustern aus dem Westen zu sehen!

      Löschen
    3. Und dies wirst du auch. :-)
      Bei "Fast & Furious 7" hatte er ja eine sehr kleine Rolle, aber auch in dieser konnte er mit seinem akrobatischen Können glänzen. Er hatte sogar die Ehre, in diesem Teil gegen Paul Walker zu kämpfen und zu verlieren (da ja Paul Walker leider nicht mehr lebt, kann man dies, so meine ich es, ruhig als Ehre bezeichnen).

      Ich finde auch, dass er perfekt zu "xXx: The Return of Xander Cage" passt, zumal auch Jet Li mit an Bord ist, und wenn ich da an den ersten "Expendables"-Teil denke, dann weiß man, dass er es immer noch drauf hat.

      LG
      Stephan

      Löschen
    4. FF7 habe ich mir noch nicht angesehen, obwohl ich schnelle Autos mag, kann mich diese Reihe irgendwie nicht packen... Evtl. gebe ich Teil 7 eine Chance, aber nur wegen Tony Jaa ;)

      xXx sollte ich auch mal wieder gucken, ist schon lange her...

      Löschen
    5. "Fast & Furious 7" solltest du auf alle Fälle eine Chance geben, ist richtig gut geworden. Mir gefällt übrigens total dieses Familien-Thema (du weißt schon, das sind alles keine Freunde mehr, sondern eine eigene Familie, so was liebe ich).

      Aber von "Triple X" bitte nur den ersten Teil ansehen, den zweiten mit Ice Cube muss man sich nicht unbedingt geben. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
    6. Na, das klingt doch doch mal vielversprechend :)
      Geht klar - merk ich mir :) Obwohl du mich natürlich auf die weiteren Teile neugiereig machst ;)

      Löschen