[Filme] Fantasia 2000

"Fantasia 2000" ist der zweite und nächste Teil von "Fantasia", in welchen Disney bereits zeigte, dass klassische Musik gar nicht so angweilig ist, wie manche vielleicht denken.

Wieder einmal wurden ein paar Stücke ausgewählt und Geschichten dazu erzählt. Am besten hat mir die Jazznummer gefallen, obwohl ich Jazz eigentlich gar nicht so mag. Aber hier stimmt einfach alles und obwohl die Geschichte eindeutig in den 20ern/30ern spielt, merkt man sofort, dass sich eigentlich nicht gross etwas verändert hat. Auch die Geschichte der Arche Noah mit Donald und Daisy gefiel mir sehr, weil sie einfach so zu Herzen geht.

Teilweise wurde mit damals modernen Computergrafiken experimentiert, was 2000 vielleicht innovativ war, aber eher in die Hosen ging. Es gibt Filme, die gleich alt sind, und bei denen das viel besser geklappt hat. Überhaupt musste ich mich irgendwie an die seltsamen fliegenden Wale gewöhnen...

Ausserdem wurde die Szene mit dem Zauberlehrling wiederverwendet. Als Hommage in Ordnung, aber ich hatte eher das Gefühl, dass man Zeit schinden wollte... Die letzte Szene wird vor allem Freunde des Surrealismus begeistern, denn hier hat Disney mit einer vergleichbaren Grösse der Malerei zusammengearbeitet: Salvador Dalí. 

Die Geschichte ist ziemlich abgedreht und jagte mir eher Angst ein, aber ich bin auch kein allzu grosser Anhänger des Surrealismus. Eben weil ich mich bem Anschauen dieser Kunst eher unwohl fühle - aber das soll ja angeblich das Ziel sein...

Ansnsten hat "Fantasia 2000" wieder bewiesen, dass Film und Musik Hand in Hand gehen und obwohl ich erwartet hatte, dass sich dieser Film hinziehen wird, war dem nicht so. Ein kurzweiliger Exkurs in die Welt der Musik, der dem ersten Teil jedoch etwas hinterher hinkt.

Kommentare :

  1. "Fantasia 2000" habe ich nicht komplett gesehen, und dass, was ich sah, blieb mir auch nicht im Gedächtnis hängen, außer Donald's Arche Noah. :-)

    Dass mit der Wiederverwertung vom Zauberlehrling, da fiel mir beim Lesen spontan Michael 'Bully' Herbig's "Traumschiff Surprise - Periode 1" ein, da war dann etwas später Zeitreisen das große Thema, und irgendwann landeten unsere Helden in der vom "Schuh des Manitu" mit einem Gastauftritt von Sky du Mont (Santa Maria), die mir allerdings überhaupt nicht zusagte, weil es mir zu gewollt vorkam. Und anscheinend hat Mickey's "Der Zauberlehrling" (jetzt gerade kann ich mich ein klein wenig wieder daran erinnern) denselben Effekt.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim "Traumschiff" kann man jedoch anführen, dass es dabei nur eine einzelne Szene ist und nicht gleich ein praktisch kompletter Film.
      Ansonsten: Das "Traumschiff" sollte ich mir auch mal wieder ansehen :D

      Löschen
    2. Das ist allerdings ein gutes Argument. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen