[Serien] My Little Pony: Friendship is Magic Staffel 5

Die letzte Staffel der Ponies fand ich ja eher mau, deshalb ging ich etwas beunruhigt an die fünfte Staffel von "My Little Pony" heran - und wurde glatt mal von den Füssen gewischt. Denn diese Staffel hat mir neben der ersten tatsächlich am meisten gefallen! 

Bzw. sie hat mir nicht nur gefallen, ich liebe sie! Alles, was mir bei der letzten Staffel gefehlt hat, war wieder da. Tiefgründige Botschaften, tolle Lieder, Charakterentwicklung und natürlich ganz viel Humor.

Vor allem die Figuren werden hier stark vorangetrieben. Die Folgen basieren aufeinander, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint. Viele Charaktere treten wieder auf und es geschehen ein paar sehr wichtige Dinge, von denen ich hier aber nicht allzu viel erzählen will.

Neu ist hier, dass die Mane Six (die sechs Hauptfiguren) zu bestimmten Aufträgen gerufen werden. Jede nach ihren ganz eigenen Stärken. Oft zweifeln die Figuren, ob sie die richtigen für diesen Auftrag sind, aber schlussendlich werden alle Probleme gelöst, indem jede ihre Stärken einbringt.

Unterdessen habe ich auch ein paar Folgen der originalen Serie von "My Little Pony" geschaut - also die Sendung, die in den 90ern lief. Das war tatsächlich eine Sendung für junge Zuschauer, ohne viel Inhalt. Deshalb finde ich es umso erstaunlicher, was das neue Team aus dem Stoff gemacht hat. Das ist ganz grosse Leistung und man merkt, dass hier sehr viel Arbeit dahintersteckt.

Aber wenn sehr viele talentierte Leute zusammenarbeiten, dann kann nur etwas Gutes dabei herauskommen. Das beginnt bei den Drehbuchschreibern, geht über die Animationen, bis hin zu stimmgewaltigen Synchronsprechern und Sängern. Das Gesamtbild stimmt einfach.

Die Serie macht riesigen Spass, aber schafft es auch, mich zu Tränen zu rühren. Als Zuschauer erlebt man mit, wie die liebgewonnen Figuren wachsen und sich neuen Herausforderungen stellen. Man lernt auch immer mehr über die Ponys, so wird zum Beispiel Pinkie Pies Familie weiter ausgeführt.

Ich finde es schade, dass es schon wieder vorbei ist - natürlich war das Finale grossartig und hat direkten Bezug zur ersten Folge, sodass es im wahrsten Sinne des Wortes ein "rundes" Ende nimmt. Aber ich freu mich schon auf die sechste Staffel, weil es einfach so viele Informationen und Neuigkeiten gibt, die dann fortgesetzt werden.


Kommentare :

  1. Hierzu kann ich nicht sonderlich viel schreiben, dafür kenne ich die Ponys zu wenig.

    Aber süß, und anhand deiner Beschreibungen auch lehrreich, sind sie allemal. :-)

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lehrreich sind sie sehr, sogar für Erwachsene. Es werden wirklich Lösungsansätze für alltägliche Probleme und Ängste geliefert. Ich finde das grossartig, dass es noch Serien gibt, die wirklich Inhalt haben :)

      Löschen
    2. Stimmt, so etwas ist heutzutage ziemlich selten.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Ja, leider. :-(

      Hin und wieder stolpert man auch über solche Projekte, wobei stolpern hier das Stichwort ist, denn unter all diesem Blockbuster-Getöse gehen diese kleinen Filme komplett unter.

      LG
      Stephan

      Löschen
    4. Das stimmt. Solche Filme sind ein wahrer Glücksgriff. Nichts gegen Blockbuster, aber ab und zu mal etwas anderes mit mehr Tiefgang gut einfach gut. Deshalb bin ich Pro-Pony, auch wenn mir keiner glauben will, dass hier tatsächlich Inhalte vermittelt werden :(

      Löschen
    5. Ich selbst kann es dir auch noch nicht so ganz glauben. Mir ist natürlich bewusst, dass allen voran Zeichentrickserien und -filme lehrreich seien wollen und sollen, aber ein Großteil will einfach nur außer niedlich nur niedlich sein, und sonst nichts weiteres, und ich denke, alleine die Zeichnungen bei den Ponys sehen irgendwie nach rein putzig aus.

      Soll natürlich keine Beleidigung sein, ich versuche nur, dir einigermaßen zu erklären, wie ich es sehe.

      LG
      Stephan

      Löschen
    6. Glaub mir, ich erkenne Inhalt, wenn ich ihn sehe ;) Ja, die Ponies sind auf Niedlichkeit getrimmt, aber das ist nur ein toller Bonus. Wenn da nicht mehr dahinter stecken würde, hätte ich nicht alle fünf Staffeln durchgesehen.

      Ja, ich schaue ab und zu auch "normale" Cartoons für Kinder. Aber bei denen stellt sich schon bald Langeweile ein, da die Geschichten für Erwachsene teilweise wirklich zu banal sind.

      Die Ponies sind da wirklich eine Sache für sich, da sie oberflächlich gesehen eine Kinderserie sind, aber wenn sich mal Zeit nimmt und ein paar Folgen schaut, merkt man, dass da viel mehr dahinter steht als nur Niedlichkeit.

      Du hättest übrigens bestimmt auch deine Freude an all den Anspielungen auf diverse Filmhelden :D

      Löschen
    7. Mit dem letzten Satz in deinem Kommentar hast du mich an Land gezogen. :-)

      Wenn ich durch Zufall über die Ponys stolpere, dann werde ich mal reinsehen. :D

      LG
      Stephan

      Löschen
    8. *g* Am besten gefällt mir natürlich Dr. Hooves, der wandert auch immer wieder im Hintergrund durch die Serie.
      Vielleicht gibst du ihnen tatsächlich mal eine Chance, wenn es sich ergibt (dann aber bitte, bitte, bitte NICHT in der deutschen Synchro!)

      Löschen
    9. Okay, keine deutsche Synchro. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen