[Filme] Star Wars: The Force Awakens

Hinweis: Ich versuche Spoiler zu umgehen und setze Markierungen. Spoilertext versteckt sich hinter weissem Text.
Wenn Kino, dann richtig. Mit Star Wars und Logenplätzen. Ohne nervende Armlehnenkämpfe, genug Platz für Cola und Popcorn und einem kuscheligen Sessel. Und vor allem: Star Wars.

Ich habe es wirklich geschafft, spoilerfrei in den Film reinzugehen. Ich wusste also nicht einmal, worum es eigentlich geht. Nur, dass J.J. Abrams meinte, er könne die hohen Erwartungen nicht erfüllen, und dass es aus allen Ecken und Enden hiess, wie toll der Film sei.

Nun denn, was soll ich sagen? 

Ich meine, ausser dass "The Force Awakens" einfach grossartig ist? Ich habe nun ein paar Tage darüber nachgedacht, aber mir fällt echt nichts, aber auch wirklich gar nichts ein, was man hätte besser machen können.

Es passt einfach alles. Das "Star Wars"-Gefühl ist von Anfang bis Ende da. Der neue Film fügt sich nahtlos an die bisherigen an. Die Bilder sind einfach grandios und wunderschön, ein wahres Festmahl für die Augen. Auch die Musik sorgt für richtig viel Gefühl und ganz viel Gänsehaut. Dieser Film zeigt auch sehr schön auf, dass schauspielerische Kunst und Computeranimationen keine Feinde sind, denn die Balance ist hier perfekt und nichts, aber auch gar nichts trübt die Zuschauerfreude.

Auch die Geschichte und die Dialoge sind von A bis Z durchdacht. Längen, wie sie die alten Filme trotz ihrer Grandiosität teilweise noch haben, gab es hier keine. Ich meine, ich bin meistens gegen 22.00 Uhr müde und schlafe um 22.30 Uhr automatisch ein, deshalb hatte ich die Befürchtung, den Fim, der um 22.15 Uhr begann, zu verpennen. Denkste! Ich sass da, war fasziniert und fragte mich ständig, wie es nun weitergehen mag. Immer weiter und plötzlich war der Film vorbei...

Am liebsten wäre ich gleich noch einmal rein.

Dieser Sorg, den der Film ausübt, kommt natürlich auch von der grossartigen Leistung der Schauspieler. SPOILER: Das alte Team wieder zusammen zu sehen ist so grossartig. Bei vielen Filmbeziehungen ist am Anfang Schluss. Selten erlebt man mit, welchen Herausforderungen sich ein Paar stellen muss. Han Solo und Leia zeigen hier wundervoll auf, dass es auch anders geht.
Auch auf Klischees wurde grosszügigerweise verzichtet. Als Finn Ray seine Lüge auftischt, dachte ich erst, dass die Auflösung eine typische, dramatische Hollywood-Szene wird. Aber nope, so funktioniert das hier nicht. 

Neue Ideen, Verzicht auf bereits Durchgekautes, toll animierte Kämpfe, aber ohne diese kaugummi-mässig in die Länge zu ziehen und Figuren, mit denen man sich identifizieren kann, die neugierig machen, die man kennenlernen will und auf die man sich auch in den nächsten Filmen freuen kann. All das macht den neuen "Star Wars"-Teil so einem richtigen Erlebnis.

Danke, J.J.! Der einzige Fehler, den du gemacht hast, war wohl, die Messlatte so hoch zu stecken. Ziemlich hoch. Zumindest für mich gehört dieser Film zu den Highlights des Jahres, wenn es nicht vielleicht sogar DAS Highlight ist.

Bechdel-Test: bestanden
Und wie! Ich glaube, seit ich diesen Test mache, hat noch kein Film so gut abgeschnitten. Rey ist eine überzeugende Figur, die wieder mal zeigt, dass die Star Wars-Frauen echt was auf dem Kasten haben. Auch Rey muss, wie auch zuvor Leia, nicht darauf warten, gerettet zu werden. Darum kümmert sie sich selbst. SPOILER: Die beiden zusammen ergeben ein überaus starkes Team mit sehr viel Ausstrahlung. Aber auch in weiteren Szenen besteht der Film den Test, so zum Bespiel im Tempel.

Lieblingsszene: Eine? Dann nehm ich gleich den ganzen Film. Bei jeder Szene dachte ich, DIE ist es. Etwas später wieder 'Nein, die!' und dann kam wieder eine grandiose Einstellung.

SPOILER: Nur schon das Treffen von Rey und Finn ist rasant und originell. Das Einführen von Han und Chewbacca auch. Oder die berührende Szene auf der Brücke, die mir die Tränen in die Augen trieb. Der Schlusskampf zwischen Rey und Kylo Ren im winterlichen Wald - wunderschön und grausam zugleich. Oder auch die eindrückliche Szene zum Schluss als sich Leia und Rey in gemeinsamer Trauer umarmen, während die anderen feiern. 

Grossartige Szenen, für die Ewigkeit gemacht und dem Namen "Star Wars" ohne Wenn und Aber würdig.   

Kommentare :

  1. Die Macht hat bei uns beiden zugeschlagen, haben zum ersten Mal zum selben Zeitpunkt eine Rezi zum selben Thema veröffentlicht:

    http://www.blogigo.at/zuletztgesehen/Star-Wars-Episode-VII-Das-Erwachen-der-Macht/17602/

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
  2. Habe den Film auch gesehen und bin ebenso begeistert wie du. Ich liebe Star Wars einfach :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr stolz auf dich, Blog-Schwesterchen :D

      Löschen