[Filme] Ice Age 4 - Voll verschoben

Ichliebe "Ice Age" - ich weiss gar nicht, wie oft ich den Film schon gesehen habe. Und ja, ich habe alle Teile gesehen und somit auch den Verfall der Reihe, ein trauriges Beispiel dafür, wie eine gute Idee zu Tode vermarktet werden kann. 

Teil vier ist der bisherige Tiefpunkt. Ich fand ihn schon 2012 nicht wirklich gut, 2015 war ich so entsetzt darüber, dass ich mich fragen musste, ob ich "Ice Age" entwachsen bin. Dennoch kann man die Schwachstellen von "Voll verschoben" einfach nicht von der Hand weisen.

Das beginnt schon bei der Geschichte: Was soll das mit der Wand? Kontinentalverschiebung auf Speed? Dazu kommt die total vorhersehbare Teenage-Sache mit Peaches (Pfirsiche - echt jetzt?) und ein Abklatsch von "Fluch der Karibik".

Nein, inhaltlich hat dieser Film nicht viel zu bieten. Leider auch keine Witze. Man besinnt sich hier auf die typischen Gags, die zwar Kinder amüsieren, aber kaum jemanden, der bereits dieselben Sachen aus teilen 1-3 kennt. Aufgewärmtes Futter von letzter Woche, lockt mich leider nicht hinterm Ofen hervor.

Die Charakterentwicklung geht dabei viel zu schnell vonstatten, vor allem bei Shira. Ohne einen glaubhaften Grund ändert sie ganz plötzlich ihre Meinung. Wegen der zwei Worte, die sie mit Diego gewechselt hat? Auch ansonsten fehlt den Figuren ihre Tiefe oder das, was sie im ersten Film noch so liebenswürdig sein liess.

Dafür folgt ein Kampf auf den nächsten, man wollte wohl zeigen, wie gut man animieren kann. Dies haben die Macher jedoch bereits bewiesen und man erwartet von einem "Ice Age"-Film eigentlich kaum etwas anderes. Mich hat das ständige Gekloppe irgendwann genervt. Man opfert Inhalt für Action - für mich, obwohl Fan von Action-Filmen, ein absolutes No-Go.

Das einzige Positive waren Sid und seine Oma. Die bleiben, wie sie sind. Immerhin. Und natürlich Otto Waalkes' grandiose Leistung als Synchronsprecher.

Bechdel-Test: nicht bestanden
Shira soll sich ja auf Diego konzentrieren. Ellie und Peaches hätten eigentlich bestehen können, ABER sie reden entweder über Manni oder Peaches' Typ. Die Welt geht unter, aber alles dreht sich um Hormone.

Lieblingsszene: Eigentlich keine. Die einzig einigermassen lustige Szene ist jene, in der Sid giftige Beeren futtert. 

 

Kommentare :

  1. Ich habe ja auch bereits eine Rezi über diesen vierten Teil geschrieben, und meine Meinung ist eigentlich umgekehrt zu deiner, was aber höchstwahrscheinlich daran liegt, dass ich nicht den Film an sich bewertet habe, sondern ihn mit dem noch schlechteren dritten Teil verglichen habe, was "Voll verschoben" wieder in ein besseres Licht rücken lässt.

    http://www.blogigo.at/zuletztgesehen/Ice-Age-4-Voll-verschoben-Film-DVD/2996/

    Ich hoffe mal, die Macher haben den mittlerweile fünften Teil nicht komplett verhunzt, denn Gerüchten zufolge soll Scrat in diesem Teil reden.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Teil drei mag ich mich kaum noch erinnern - was vielleicht auch besser ist...
      Auf den fünften Teil bin ich gespannt, weil ich irgendwie noch Hoffnung in mir trage. Aber ich habe das Gefühl, dass diese enttäuscht wird :/

      Löschen
    2. Ich denke, mit deiner Befürchtung über Teil fünf könntest du leider Recht haben.

      Teil drei war der, wo Sid Ersatzmama von drei Tyrannosaurus Rex-Kindern wird.

      LG
      Stephan

      Löschen
    3. Das war mir noch präsent - ein wenig. Aber sonst hat dieser Teil überhaupt keine Spuren hinterlassen...

      Löschen
    4. So wichtig war jetzt auch wieder nicht, stimmt. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen