[Filme] Rapunzel – Neu verföhnt

Dieser unschuldige Disneyfilm belegt doch tatsächlich den zweiten Platz der teuersten Filme (hinter "Fluch der Karibik 3"), irgendwie sieht man das "Rapunzel – Neu verföhnt" gar nicht wirklich an. Ja, er ist hervorragend gemacht, bunt und flüssig, aber genau das erwarte ich von Disney sowieso.

Davon abgesehen macht dieser Film einfach richtig viel Spass, auch beim zweiten Mal ansehen. Das Hauptaugenmerk liegt im Humor der Geschichte und den liebenswerten Figuren. Dass die Tiere (bei Disney unverzichtbar) dabei extrem vermenschlicht werden, darüber kann man bei einem Märchen hinwegsehen.

Rapunzel und ihr Weg zu den Lichtern ist ein unterhaltsames und kurzweiliges Roadmovie, das nach den typischen Disney-Mustern funktioniert und dabei trotzdem nicht langweilig wird. Das liegt, wie gesagt, am Witz des Ganzen. Und den unglaublichen Sachen, die das Mädel mit ihrem Haar bewerkstelligen kann. Oder mit einer Bratpfanne.

Als neu kann man die Geschichte wirklich nicht beschreiben, basiert "Rapunzel" doch -damit hätten wir jetzt nicht gerechnet- auf dem gleichnamigen Märchen. Erzähltechnisch lässt sich Disney aber viele Freiheiten und kreiert auf diese Weise eine neue Erzählweise mit einer mutigen und sympathischen Heldin.

Als einziger Kritikpunkt kann ich die Musik anfügen, die in diesem Film leider nicht geglückt ist. keine Ohrwürmer, keine Lieder, die bleiben, oder für den Film sprechen. Das hat hier leider nicht geklappt.

Rapunzel hält übrigens noch einen Rekord: Sie hat nicht nur die längsten Haare, sondern von allen Disney-Prinzessinnen auch die grössten Augen.

Bechdel-Test: bestanden
Gothel, Rapunzels "Mutter", warnt das Mädchen immer wieder vor der Aussenwelt, die böse und verdorben ist. Natürlich kann sie einen Teenager damit nicht aufhalten, aber dadurch besteht der Film tatsächlich den Bechdel-Test. Die reden tatsächlich ziemlich oft miteinander - wow!


Und dazu gibt es noch einen netten Kurzfilm:

Kommentare :

  1. Ein weiterer Film, welchen ich noch nicht gesehen habe.
    Ein Freund von mir hat ihn mir mal vor längerer Zeit empfohlen, weil er so verdammt viel Laune macht.

    Auch, wenn ich ihn noch nicht gesehen habe, ich bin darüber genauso erstaunt wie du, dass ausgerechnet dieser Film der zweitteuerste sein soll, da hätte ich schon andere Kandidaten bei Disneyfilmen, nämlich die Realfilme eigentlich.

    Irgendwie merkwürdig, dass ausgerechnet ein Disneyfilm die Musik verhunzt hat.

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer noch nicht?! Also wirklich ;) Ne, Scherz - ich kenn das ja auch... Aber ich hoffe, dass du ihn dir irgendwann mal ansehen wirst :)
      Man sieht es dem Film wirklich nicht an, dass er so teuer war. Schon seltsam, nicht war? Auch seltsam, dass die Musikstücke hier irgendwie nicht so recht ziehen wollen... Aber das ist ein kleines Manko :)

      Löschen
    2. Ich bemühe mich, ihn mir anzusehen. :-)

      LG
      Stephan

      Löschen
  2. Ich habe mir gerade den Kurzfilm angesehen, sehr witzig. :-)
    Eine Spur zu temporeich und anarchisch, aber dennoch witzig. :-)

    LG
    Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gags sind teilweise auch schon bekannt, aber Spass macht der Mini-Film trotzdem :)

      Löschen